Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseinformationen zu Briebrza

Anreise

Die Biebrza ist ein Reiseziel für das ganze Jahr. Botaniker und Vogelliebhaber freilich kommen vor allem in Frühjahr und Sommer auf ihre Kosten. Das Gebiet lässt sich sowohl auf Schusters Rappen als auch im Kanu erkunden. Ausgangspunkt ist Bialystok. Die Stadt ist sehr gut mit dem Zug über Warschau zu erreichen.

Biebrza

Der Fluss hat eine Länge von 156 Kilometern. Sein Urstromtal ist Polens größtes Feuchtgebiet, es speichert rund 445 Millionen Kubikmeter Wasser. Die Torfmoore sind teilweise bis zu zehn Meter tief und über zehntausend Jahre alt. Das Biebrza-Tal ist das wichtigste Rückzugsgebiet der europäischen Elche in Polen. Die Biebrza eignet sich für Kanu-Wandertouren.

Polen / Biebrza / Flusslandschaft

Biebrza-Nationalpark

1993 gegründet. Er hat eine Fläche von 59.233 Hektar. Über die Hälfte des Parks ist Staatsland. Der Rest befindet sich in Privatbesitz und wird von Bauern in nachhaltiger, umweltfreundlicher Weise genutzt. Der Naturtourismus ist ein wichtiges Standbein für die bäuerliche Landwirtschaft. Pro Jahr zählt der Nationalpark rund 30.000 Besucher. Neben Elch, Biber, Wolf und Fischotter sind hier auch so seltene und Vogelarten wie Seeadler, Schreiadler, Schlangenadler und Kraniche zu Hause. Der Nationalpark gilt als El Dorado für "Birdwatcher" und Kanu-Wanderer. Doch er bietet auch über 400 Kilometer markierte Wander- und Radwege.

Unterkunft

Im Biebrza-Gebiet kann man gut privat bei Einheimischen unterkommen. Manche Bauern bieten auch Bed and Breakfast an.

Polen / Biebrza / Haus

Weitere Informationen

Biebrza National Park, Osowiec-Twierdza 8, 19-110 Goniadz, Polen, Tel. und Fax: 0035-48 86 272 0620 / 0035 - 48 606819940, E-Mail: artwind@poczta.wp.pl

Nützliche Internetadressen

www.bialystok.pl/biebrza
www.biebrza.org.pl
www.biebrza-explorer.com.pl
www.pttk.pl

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.