DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Tempel des Liegenden Buddha
(Wofosi)

Tempel:
Acht große Tempel / Tempel des Liegenden Buddha / Tempel der Quelle des Dharma / Tempel der Fünf Pagoden / Tempel der Großen Glocke / Himmelstempel / Konfuziustempel / Lamatempel

In der Nachfolge eines Tempels aus der Tang-Zeit liegt hier am Fuße eines Hügels eine Anlage, die des Todes des historischen Buddhas gedenkt.
Wie gewöhnlich liegen alle Hallen auf einer zentralen Achse. Hinter dem großen Ehrentor flankieren der Trommelturm und der Glockenturm den ersten Innenhof, an dessen Ende zwei große Wächterfiguren die erste Halle dominieren. In der nächsten Halle grüßt der lachende Dickbauchbuddha Milefo, umgeben von den vier Himmelskönigen, die Besucher. Die erste Haupthalle schmücken drei Buddhafiguren, Sakyamuni, der historische Buddha, in der Mitte, Amitabha, der Buddha des unermeßlichen Glanzes, der den Westen bewacht, links und rechts der Medizinbuddha. Die Seitenwände zieren die 18 Luohan, die Schüler Buddhas. Im Rücken der Buddhafiguren findet sich Guanyin, die Göttin der Barmherzigkeit.
Von dieser einstigen Haupthalle gelangt man in eine weitere Halle, in der auf einer hohen Plattform die 5,30 m lange Kupferfigur des liegenden Buddhas ruht.


5,30 m lange Kupferfigur des liegenden Buddha im
Tempel des Liegenden Buddha

Sie stellt den historischen Buddha auf dem Sterbebett dar, umgeben von seinen zwölf unmittelbaren Schülern (hier als Tonfiguren), denen er letzte Anweisungen gibt. Nach Berichten trug sich diese Szene unter Weidenbäumen zu, von denen einige im Hof gepflanzt wurden. Die jetzige Figur soll aus dem Jahr 1331 stammen, doch schon in dem Tang-Tempel soll sich die Figur eines liegenden Buddhas befunden haben, damals aus duftendem Sandelholz.

Der Tempel liegt am Abhang der Westberge. Der Eingang zum Tempel ist identisch mit dem zum Botanischen Garten, für den man zunächst eine Eintrittskarte kaufen muss. Eine gerade, geteerte Straße von einem guten Kilometer Länge führt zum Eingangtor des Tempels, wo eine weitere Eintrittskarte zu lösen ist. Gegen Aufpreis kann man die Strecke auch mit elektrischen Golfwagen überwinden.

Öffnungszeiten: Botanischer Garten tgl. 7-17 Uhr, Tempel tgl. 8.30-16.30 Uhr.

 

Reiseveranstalter China





home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden
Reiseführer Hongkong | Reiseführer Peking | Kurzportrait China

 

Twitter
RSS