Reisemagazin schwarzaufweiss


Reiseführer Paris

Palais Royal

Nur 150 m vom Louvre entfernt errichtete Jacques Le Mercier für Richelieu einen würdigen Stadtpalast. Nach dem Tod des Kardinals zog die Regentin Anna von Österreich mit ihren beiden Söhnen ein; der Palais Cardinal heißt seitdem Palais Royal. Im Haupttrakt residiert heute der Conseil d’État (Staatsrat), den Westflügel teilen sich der Conseil constitutionel (Verfassungsrat) und die Comédie Française, den Ostflügel nutzt das Kultusministerium. Der Säulengang zum Innenhof hat sich  im Jahr 2000 zu einer exklusiven Einkaufsarkade gewandelt mit Boutiquen von Marc Jacobs, Didier Ludot und Rick Owens. Den Ehrenhof schmücken die schwarz-weißen Säulen von Daniel Buren, die in parallelen Reihen langsam ansteigen – wer es schafft, eine Münze auf die höchste Säule zu werfen, bekommt seinen größten Wunsch erfüllt, behauptet der Volksmund. 2013 eröffnete direkt am Palais Royal ein kleines Luxusidyll erneut seine Tore für betuchte Gäste: das Grand Hôtel du Palais Royal, für das der bekannte französische Designer Pierre-Yves Rochon Klassik und Moderne zu einem völlig neuen Designkonzept verschmolz.


Das könnte Sie auch interessieren

.