DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Schlangenserum aus dem Kräutergarten

Panama MedizinmannDie einfachen Holzhäuser der Emberás sind allesamt auf Stelzen gebaut, erst ein bis zwei Meter über der Erde findet sich der Eingang. So schützen sich die Bewohner vor wilden Tieren - und von denen lauern viele im Regenwald. Am gefährlichsten für den Menschen sind jedoch nicht die mächtigen Jaguare, sondern die oft unauffälligen Schlangen. Nicht einmal der Häuptling ist vor ihnen gefeit. Euclides Ruiz, der Anführer, der Noko, hat leidvolle Erfahrungen gemacht. Neun Mal haben sie ihn bereits gebissen. Sogar Giftschlangen waren darunter - doch das notwendige Gegengift konnte jedes Mal schnell beschafft werden. Und zwar nicht per Helikopter aus Panama City, sondern aus einem Kräutergärtchen (Foto rechts). Der hiesige Medizinmann hatte es angelegt, im Regenwald gleich hinter dem Dorf. „Zwar wachsen all die Pflanzen, die wir für die Heilkunst brauchen, auch wild, aber gerade wenn in der Nacht etwas passiert, ist das Gärtchen sehr praktisch. Wir wissen dann genau, wo wir die benötigten Kräuter schnell finden können“, erläutert Capiamo Clavo Cansari - und läuft barfuss in den Regenwald, um den Besuchern die verschiedenen Heilpflanzen zu demonstrieren.

Diese Pflanze hat Blätter scharf wie Rasierklingen, erläutert er, und hält sich demonstrativ eines der Blätter ans Kinn. Aus einer anderen Frucht kommen kleine Kügelchen zum Vorschein. „Ideal bei Zahnscherzen, denn die örtliche Betäubung wirkt nahezu sofort.“ Und der Regenwald liefert ihm noch mehr: Mittel gegen Fieber lassen sich dort finden, aber auch gegen Harnwegsentzündungen und Gonorrhöe. Capiama Clavo Cansaris Wissen ist gefragt. Der Medizinmann weiß, wie der Mond stehen muss, wenn die Pflanzen geerntet werden. Er kennt ein Kraut, das den Rheumatismus vertreibt - wenn man es in warmes Wasser legt und mindestens vier Mal darin einweicht.

Panama Kräutergarten
Heilkraft aus der Dschungel-Apotheke

Eine andere Pflanze, so berichtet Cansaris, diene als natürlicher Ersatz für Viagra - die Wirkung trete allerdings erst etwa fünfzehn Tage nach der Einnahme ein. Darüber hinaus gäbe es auch eine Pflanze, die sich die Männer um den Hals hängen können, um die Frauen beim Tanz zu betören, und ein weit stärkeres Gewächs, das vorsorglich geheim gehalten wird. Schließlich führe es dazu, dass ein Mann allein durch seinen Atem die von ihm begehrte Frau geradezu hörig machen kann.

Auch die Farben für ihre Körperbemalungen liefert den Emberá der Dschungel. Die nussartige Jagua-Frucht wird zu einem feinen Farbpulver zerstoßen, das, mit Wasser angerührt, etwa acht Tage lang auf der Haut haften bleibt. Selbst ihr berüchtigtes Pfeilgift stellen die Indios pflanzlich her. Doch, auch wenn Häuptling Euclides Ruiz den Besuchern gerne noch mit Pfeil und Bogen entgegentritt, ist diese Art der Jagd inzwischen Folklore.

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 (Infos) / zur Startseite



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel




Twitter
RSS