Reisemagazin schwarzaufweiss

Ausgehen

Graz ist – und das wissen nur wenige – eine Hochburg des Jazz. Wer das kleine
Café Maiffredy“ in Stadtparknähe (Maiffredygasse12) aufsucht, ist von Porträts zahlreicher
Jazzlegenden umgeben. Nicht minder angesagt ist unter Kennern und „Nachteulen“ das „Miles“ (Mariahilferstraße 24) mit seiner Minibühne, auf der „handgemachter Jazz“ erklingt, während sich das Publikum um die hufeisenförmige Bar drängt. Schließlich lädt das „Stockwerk“ (Jakominiplatz 18/1) Jazz- und Biergenießer zu sich ein. Jazz vom Feinsten steht hier auf dem Programm.

Wem der Sinn nach Billard ist und wer außerdem ein argentinisches Sirloinsteak schätzt oder das Königsspiel Schach pflegt, den sollte der Weg ins „Brot & Spiele“ (Mariahilferstraße 17) führen. Die Pharmacy Bar (Leonhardstraße 35)  ist als moderne Cocktail-Lounge angesagt. Genau das Richtige für diejenigen, die coole Sounds und innovative Martinirezepturen genießen möchten. Genauso hip ist Three Monkeys (Elisabethstraße 31), wo man sonntags Live-Musik hören kann.

Für’s Abtanzen begibt man sich ins „Arcadium“ (Griesgasse 25).Los geht es hier erst weit nach 22 Uhr. Salsa und andere Rhythmen sind in der Cohibar (Café, Cocktailbar unds Zigarrenlounge, Leonhardstr. 3) angesagt.

„Gay Graz“ trifft sich im „Bang Café Inside“ (Dreihackengasse 4) oder im „ClubCafé BARcelona“ (Reitschulgasse 20).

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.