DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Viele Tausend Seevögel aus nächster Nähe

Unsere Nordlandreise lassen wir mit einem einmaligen Naturschauspiel auf der Insel Runde ausklingen, wo jedes Jahr 600.000 - 700.000 Seevögel an Steilfelsen brüten. Bei einer Bootsfahrt führt uns der einheimische Skipper ganz dicht an die Brutkolonien heran, zeigt uns Baßtölpel, Krähenschaben, Trottellummen und einige andere der über 200 Arten. Besonders fotogen sind die kleinen Papageientaucher, die mit fünf, acht oder zehn kleinen Sandaalen im Maul zu ihren Nestern flattern, die sie tief in den Hang gegraben haben. Mit Gogsør Camping haben wir einen idealen Platz, direkt am Meer und nur eine halbe Stunde Fußweg von den Brutplätzen auf der Westseite entfernt. Der Besitzer Ole Gogsør kümmert sich rührend um seine Gäste und versorgt uns mit vielen guten Tips, um die Tiere aus nächster Nähe zu beobachten, ohne sie zu stören. Runde ist südlichstes Brutgebiet großer Seevögelkolonien und bequem per Brücke zu erreichen.

Papageientaucher (18432 Byte)
Papageientaucher hautnah

Für die Rückreise wählen wir die Schnellverbindung über Åndalsnes bis Dombås, wo die gut ausgebaute Europastraße sechs in 330 Kilometern nach Oslo zur Fähre führt.

Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Norwegen




 

Twitter
RSS