DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Norwegen im Winter

Winter und Wintersport in Norwegen

Ab November hüllt sich die Bergwelt im hohen Norden in Schnee ein, der bis Ostern liegen bleibt. Bei diesen traumhaften Bedingungen haben die Norweger beinahe unbegrenzte Möglichkeiten, Ski- und Schlittschuhsport zu betreiben. Lange Warteschlangen an den Liftanlagen sind für sie ein Fremdwort. Langlauf steht bei den Fans an erster Stelle: Rund 30.000 Kilometer Loipen schlängeln sich durch das ganze Land, was dreimal der Strecke nach Australien entspricht.

Norwegen - WintersportNorwegen - Wintersport

Neben international bekannten Wintersportorten wie Geilo, Hemsedal, Lillehammer oder Trysil stellen wir auf unseren Seiten auch Skigebiete wie Beitostølen, Gol, Hafjell, Kvitfjell und Spots in Telemark vor.

 

Beiträge zu Norwegen jenseits des Winters finden Sie hier!

 

Norwegen - Schlittenhundtour bei HemsedalAuf Schlittenhundtour bei Hemsedal: Von wegen, der Kutscher kennt den Weg. Die Hundemeute ist es. Und dies, obwohl Tiere dieser Rasse nicht gerade als Spürnasen verschrien sind. Dennoch bestimmen sie nahezu alleine das Tempo und die Route. Was vermutlich an ihrem Naturell liegt. Denn Schlittenhunde sind irgendwie energetisch, voller Taten- und Bewegungsdrang. Ihre große Leidenschaft ist das Laufen. Wenn sie nicht schlafen oder fressen, steht ihnen der Sinn nur nach laufen, laufen und laufen. Der Spaß für die reinrassigen Huskys und die nicht minder lauffreudigen Mischlinge wird auch nicht durch die Tatsache geschmälert, dass sie in ein Geschirr gepresst sind und einen Schlitten mit Lenker sowie Passagier im Schlepptau haben.

Hovden WintersportSkilanglauf in Hovden: Wer nach Hovden kommt, der kommt um sich bei Langlauf, Alpinski, Snowboard-Fahren oder Schneeschuhwandern auszupowern, aber nicht, um sich beim Après-Ski zu vergnügen. Der kleine Ort bietet seinen Gästen zwei Hotels sowie zahlreiche Apartments und Hütten, zwei Supermärkte, eine Tankstelle, ein paar gemütliche Restaurants und drei Geschäfte, die alles rund um den Wintersport im Angebot haben.

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Weitere Videos finden Sie auf unserer Seite www.reisevideos-online.de

Norwegen - Hemsedal SkifahrenOder auch Skifahren in Hemsedal: Auf halbem Weg zwischen Oslo und Bergen lässt das kleine Dorf mit großen Plänen mitten in den „Skandinavischen Alpen“ Wintersportler schwärmen: von 34 perfekt präparierten Pisten, steilen Tiefschneehängen, sechs Monaten Schneesicherheit – und einem einzigartigen Weiß, das es sonst nur noch in den Rocky Mountains gibt: dem staubenden Champagner-Schnee von Hemsedal.

Norwegen - RaulandAm Weihnachtsmorgen mit dem Schlitten raus ins glitzernde Weiß? Was sich Kinder im norddeutschen Schmuddelwinter inzwischen so ziemlich abschminken können, ist in Norwegen noch an der Tagesordnung – zum Beispiel im südnorwegischen Rauland, gelegen zwischen Telemark und Hardangervidda. Drei Wintersportzentren sorgen hier für alpinen Kurzweil, Langläufer können über 140 Kilometer Loipen ziehen - aber für Kinder ist es oft das Größte, mit oder ohne Skier auf Entdeckertour in Wald und Fjell unterwegs zu sein.

Norwegen - Spitzbergen im WinterSpitzbergen im Winter: Tagelang bläst der Wind und sperrt die Bewohner der Insel in ihre Häuser. Ab und zu sieht man trotzdem eine graue Gestalt dick vermummt in Richtung Lebensmittelladen gehen. Nein, nicht gehen, eher schwanken, denn der Wind fegt einen fast von der Straße, die so vereist keinen Halt bietet. Rund 1800 Menschen wohnen in Longyearbyen und trotzen jahrein und jahraus der Kälte. Viele arbeiten in den Kohlebergwerken, einige forschen an der arktischen Universität und in zwei kurzen Perioden boomt der Tourismus. Die vielen Kinder sind Arktis-Experten, lernen sie doch von klein auf, wie man Erfrierungen vorbeugt, ein Notlager aufbaut und Eisbärenkontakt vermeidet.

Norwegen - TromsöPolarnächte in Tromsø: Tromsø ist mit seinen rund 58.000 Einwohnern die größte Stadt Nordnorwegens und im Winter voller Exotik. Ab dem 25. November herrscht "mørketiden", Polarnacht. Ab dann kommt die Sonne fast zwei Monate lang, bis zum 21. Januar, nicht zum Vorschein. Nur um die Mittagszeit ist die Stadt im Dämmerzustand. Bei wolkenlosem Himmel meldet sich dann die Sonne in Form eines glutroten Streifens am Horizont. Morgenröte und Abendröte in einem Aufwasch.

 

Beiträge zu Norwegen jenseits des Winters finden Sie hier!

 

Seite 1 / zur Startseite

Reiseveranstalter Norwegen

Reiseveranstalter Wintersport





 

Twitter
RSS