DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Lillehammer - auf Olympiapisten durch den Trollpark

Das Fjell oberhalb von Lillehammer übt im Winter eine magische Anziehungskraft aus, wenn die Bäume in weiße Schneehüllen verpackt sind, die ersten Sonnenstrahlen durch den Morgennebel dringen und die Konturen der Höfe und Hütten erkennen lassen, die wie eine unwirkliche Kulisse erscheinen. Genau hier befinden sich die schönsten Loipen der Region. Rundkurse von 5, 10, 20 Kilometern oder länger, je nach Wunsch. Ab Februar kann man auf der "Troll-Loipe" dann sogar über 170 Kilometer bis in den Rondane Nationalpark laufen und in Hütten oder Hotels übernachten.

Norwegen151.jpg (14986 Byte)

Im eigenen Wagen, per Zug oder im Expressbus sind es weniger als zwei Stunden von Oslo in die Olympiastadt Lillehammer, mit seinen großartigen Langlaufgebieten. Neben den Sprungschanzen, dort wo zur Olympiade die Langlauf- und Biathlonwettbewerbe ausgetragen wurden, können Sie nun selber Ihre Langlaufski anschnallen und über die Hochebene gleiten. Für den, der mitten im Langlaufgebiet sein will, bieten sich die kleinen Orte Nordseter oder Sjusøen an, die einst Almen waren. Ein idealer Stützpunkt ist auch die Gaiastova auf dem Hafjell am Ende der Alpinanlage. Die geräumigen Appartements liegen wunderschön im Wald und buchstäblich vor der Haustüre stehen über 300 Kilometer präparierte Loipen zur Wahl, die bis Lillehammer im Süden und Rondane im Norden reichen.

Bei dem größten Tourenskirennen in Norwegen, dem "Birkebeinerrennen", sind jedes Jahr über 8000 Teilnehmer am Start. Der Marathon verläuft von Rena bis Lillehammer 58 Kilometer über das Gebirge. Die Birkebeiner waren Skiläufer, die zur Leibgarde des Königs gehörten. Den Namen erhielten sie auf Grund der Birkenrinde, die sie als Gamaschen an den Waden trugen. Im Bürgerkrieg 1205 sollen die beiden Wikingernachfahren Torstein Skjevla und Skjervald Skrukka den jungen Königssohn Håkon Håkonsson bei rauhem Wetter über das Gebirge nach Trondheim, dem damaligen Nidaros, in Sicherheit gebracht haben.

Tipp: Familienpark Hunderfossen Nicht nur für Kinder, sondern auch für die Erwachsenen lohnt ein Besuch in dem außergewöhnlichen Familienpark, wo der größte Troll der Welt eine Schneehaube trägt und sich darunter Caprinos Märchengrotte befindet. Wo Sie Thor Heyerdahl und andere berühmte Personen in Wachs sehen können, wo es ein Eiscreme-Center gibt und Wissenswertes über die Erdölwirtschaft vermittelt wird. Nicht zuletzt ist es das faszinierende Panoramavideo von Ivo Caprino, das unvergessen bleibt.

Reiseveranstalter Norwegen




 

Twitter
RSS