DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Die Nummer 1 im Königreich

Mit diesem Angebot ist Hemsedal die Nr. 1 im Königreich – und will doch höher hinaus. Mit seinem „Mountain Concept Plan“ will es bis zum Jahr 2015 zur Nummer eins in Skandinavien werden und den Skigebieten der Alpen und Amerika noch stärker Konkurrenz machen. In den nächsten Jahren soll die Bettenzahl in Ferienwohnungen, Hütten und Hotels von 6.000 auf 11.000 nahezu verdoppelt werden, die Zahl der Pistenkilometer auf 75 Kilometer wachsen. Dazu wird ein autofreies Skidorf als neues Herz von Hemsedal angelegt und der so genannte „Gummiwald“ an der Rückseite des Røgjin in das jetzige Skigebiet integriert.

Norwegen Hemsedal Skidorf

Nach einer zweijährigen Umweltverträglichkeitsprüfung genehmigte die Gemeinde im Februar 2003 die Entwürfe der kanadischen Doppelmayr-Tochter „Ecosign“ – und wurde damit Skandinaviens erstes Skigebiet mit Masterplan. In zehn Jahren werden dann nicht mehr 9.000, sondern bis zu 16.000 Skifahrer täglich die Pisten bevölkern – ausreichend Schnee garantiert der norwegische Winter. „Unsere Schneekanonen kommen kaum zum Einsatz“, sagt Odd.

Norwegen Hemsedal Motorschlitten

Wenn die Sonne sich hinter den verschneiten Kuppen verabschiedet und Flutlicht einzig zwei rot-schwarze Pisten beleuchtet, beginnt der „Aften-Ski“, die große Sause nach dem Skispaß. Erste Station ist die Skistua an der Talstation, wo die Bierkrüge im Takt der rockig-derben Live-Musik geleert werden. Die trendbewusste Szene schaukelt mit dem kostenlosen Skibus in den nur wenige Kilometer entfernten Ort, tanzt in der Disco „Garagen“ auf den Tischen, zwängt sich ins überfüllte Café Hemsedal oder hebt auf den Barhockern der Elgbar noch ein letztes Øl (Bier) – härtere Getränke sind in Norwegen zu teuer. Abends um neun sind die Kneipen, Cafés und Bars wieder gähnend leer. Partygänger wie Pistenprofis schlafen längst in ihren Ferienhäusern, während die ersten Schneeflocken am nächtlichen Himmel tanzen.

Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Norwegen




 

Twitter
RSS