DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Hafjell

Der Name Hafjell dürfte jedem Skifan noch von den olympischen Disziplinen Slalom und Riesenslalom im Ohr klingen. Die moderne Alpinsportanlage liegt in der Gemeinde Øyer, am Hang des breiten Gudbrandsdalen nördlich von Lillehammer. Hotels und Ferienwohnungen befinden sich gleich am Fuße der Skianlage. Wer allerdings in seinem Winterurlaub Alpinski mit Langlauf kombinieren möchte, für den gibt es als Stützpunkt nichts schöneres als die Gaiastova oben auf dem Hafjell. Die Appartementanlage im Wald vermittelt schnell das Gefühl, mitten in der Natur zu sein. Das große Panoramarestaurant der Gajastova bietet nicht nur eine vorzügliche norwegische Küche, sondern auch eine Fernsicht, die gut 100 Kilometern weit bis ins Zentralmassiv Jotunheimen reicht. Buchstäblich vor der Haustüre beginnen 320 Kilometer gespurte Loipen und insgesamt 25 Kilometer präparierte Piste. Die längste Abfahrt mit 5000 Metern weist auf den 850 Höhenmetern ein Gefälle auf, das sich sehen lassen kann. Bei den Weitsprüngen von den Kanten stockt einem für Sekunden der Atem. Die Pisten im Tannenwald haben den Vorteil, daß sie windgeschützt sind, Tiefschneefahrten sind dadurch allerdings nicht möglich.

Norwegen167.jpg (19176 Byte)
Das Skigebiet Hafjell (Ausschnitt)

Alkohol auf den Pisten verboten

Noch ist Hafjell ein Geheimtip für "Brett’l Fans", die den großen Touristenmaschinen in den Alpen den Rücken kehren möchten und gerne die Ruhe der Natur genießen, auf durchzechte Nächte in Discotheken verzichten können und keine ausgedehnten Einkaufsbummel vermissen. Und trotzdem braucht keiner auf Après-Ski zu verzichten. Dazu trifft man sich entweder in den Pubs unten am Lift, oder in der Gaiastova. Und das möglichst schon ab drei Uhr nachmittags, kurz bevor die Lifte schließen und es im Januar und Februar bereits anfängt zu dämmern. Die Liveband sorgt dann für die nötige Stimmung, unterstützt von Jägermeister und Glühwein. Bald heißt es: "auf und nieder, immer wieder" - auf norwegisch versteht sich. Die gute Laune wird auch Sie mitreißen und Sprachbarrieren sind bei der Stimmung schnell überwunden. Wer danach noch fit ist, kann für einige Stunden über die beleuchteten Pisten wedeln. Vorausgesetzt, man hat nicht zu tief ins Glas geschaut, wie es so schön heißt, denn Alkohol ist auf den Pisten verboten. Wer zu auffällig "Schlangenlinie" fährt, riskiert den Skipaß. In dem Punkt herrschen auf den Pisten in Norwegen andere Sitten, mit dem Erfolg, daß weniger Unfälle verbucht werden.

Spartipp: Wer unabhängig von den Schulferien ist, sollte den Januar wählen. Dann sind die Appartements und Ferienhäuser besonders günstig und an den Liftanlagen müssen Sie nicht warten. Gute warme Kleidung gehört in dieser Jahreszeit allerdings ins Gepäck.

 Hafjell - Zahlen:

Liftanlage
Insgesamt 25 km präparierte Abfahrten
9 Lifte, davon 3 Sessellifte
Die längsten Abfahrten 3,5 und 4 km
Höhenunterschied 850 m (von 200 bis 1050 m)
2 km beleuchtete Pisten
Snowboard
Eigener Bereich mit einem Big Jump, Half-Pipe, Quarter-Pipe, Fun Box, Slide, etc.
Skiverleih an der Tal- und Bergstation

Reiseveranstalter Norwegen




 

Twitter
RSS