DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Gol

Wer in seinem Winterurlaub nicht an einem Ort bleiben möchte, sondern die Abwechslung sucht, der findet in Gol einen optimalen Stützpunkt. Der kleine Wintersportort liegt sehr günstig an der sogenannten "Märchenstraße" zwischen Oslo und Bergen im Hallingdal. Mit weit über 200 km markierten Loipen und nur einem Skilift liegt der Schwerpunkt von Gol mehr auf Langlauf als auf Alpin, doch im Umkreis von nur 40 Autominuten stehen 71 alpine Hänge zur Wahl, insgesamt 90 Kilometer vorbildlich präparierter Pisten jeglicher Schwierigkeit. Bei einer Woche im Skigebiet sollten Sie dann auf die "Winterland - Karte" zurückgreifen, ein Skipaß, der für die Alpinskigebiete Hemsedal, Uvdal, Ål, Hallingskarvet, Gol und Geilo gilt. Für Kinder unter acht Jahren ist er kostenlos.

Wintersport in Gol

Die meisten Ferienhütten und Hotels befinden sich oben auf dem Golsfjellet, wo die Langlaufspuren gleich vor der Haustür beginnen. Mit dem Schwerpunkt Alpinski sollten Sie allerdings besser im Ort ein Quartier wählen, um sich die kurvige Fahrt auf die Hocheben zu ersparen.

Viele Urlauber lassen die Alpinanlage von Gol auf dem Weg zu den größeren Skigebieten links liegen. Dies hat zur Folge, dass vorwiegend Einheimische die Pisten nutzen und es kaum Wartezeiten am Skilift gibt. Wer den Tag mit einigen Schwüngen ausklingen lassen möchte, kann auch dies tun, abends zwischen sechs und neun Uhr, wenn das Flutlicht eingeschaltet wird. Die 2500 m lange Abfahrt ist doppelt so lang wie die Pisten in Geilo und eine Herausforderung mit Alpinski, Snowboard und Telemark gleichermaßen.

Tropicana, das Badeland für die Entspannung nach dem Skitag

Mit dem Tropicana-Badeland hat Gol ein Après-Ski-Vergnügen zu bieten, das die ganze Familie begeistert. Die großzügige Anlage mit Palmen, Wasserrutsche, verschiedenen Becken und Sauna gehört zum modernen Hotel Pers, das sich im Zentrum erstreckt. Hotelgäste zahlen für den Badespaß nur die Hälfte und für Familien gibt es ermäßigten Eintritt.

Stabkirche direkt im Ort

Nur wenige Minuten entfernt erhebt sich ein typisch norwegisches Bauwerk - die Stabkirche von Gol. Diese prächtige Holzkonstruktion ist eine originalgetreue Kopie der Dorfkirche aus der Mitte des 13. Jahrhunderts, die einst als Attraktion ins Freilichtmuseum nach Oslo geschafft wurde. Die Holzkirchen entstanden am Ende der Wikingerepoche, weshalb es nicht verwunderlich ist, daß Drachenköpfe die Giebel zieren und Dämonen über dem Eingang wachen. Gerne werden die Bauten auch als "Pagoden des Nordens" bezeichnet, was auf die zahlreichen Schindeldächer zurückzuführen ist, die bei der Stabkirche von Gol bis zum Umgang hinunter reichen. 

Die Stabkirche in Gol, ein Nachbau des Originals
Stabkirche in Gol - eine gelungene Kopie der
Holzkirche im Freilichtmuseum Bygdøy in Oslo

Tipp: Das Skandinavische Buffet des Storefjell Høyfjellhotels auf dem Golsfjell zählt zu den besten in der Region. Schon der Anblick von Langusten, Crevetten und Lachs ist eine Augenweide. Die Auswahl ist unübertroffen groß und die Zubereitung erste Klasse. Lassen Sie sich einen Tisch am Fenster reservieren, dann können Sie beim Essen den weiten Blick über das Fjell genießen.

Reiseveranstalter Norwegen




 

Twitter
RSS