Reisemagazin schwarzaufweiss


Reiseführer Bergen

Museen in Bergen von A bis Z

Bergen, Norwegen

Fundamente einer alten Siedlung in der Nähe des Bryggen Museums

Bergen Kunstmuseum (siehe Tour 3)
Am Lille Lungegårdsvann befinden sich die Kunstsammlungen der Stadt. Dabei sind die Bestände auf Lysverket, Rasmus-Meyers-samlinger und Stenersen-samlinger aufgeteilt. Edvard Munch ist mit Gemälden und Drucken ebenso zu sehen wie der norwegische Romantiker Johan Christian Dahl oder Maler wie Erik Werenskiold (1855-1938), Christian Krogh (1852-1925) und Harriet Backer (1845-1932). Werke der Surrealisten Erik Harry Johannessen (1902-1980) und Kai Fjell (1907-1989) sowie des aus Hamburg nach Norwegen emigrierten Rolf Nesch (1893-1975), der für seine Materialbilder bekannt ist, sind gleichfalls im Museumsbestand vertreten.
Rasmus Meyers allé 3,7 & 9
N-5015 Bergen
Tel. 00 47 55 56 80 00
post@bergenartmuseum.no
http://www.bergenartmuseum.no/bkm/informasjon.html

Bryggens Museum (siehe Tour 2)
Wandert der Besucher durch die Ausstellung, so erlebt er das mittelalterliche Bergen, dessen Blüte auf dem Seehandel basierte. Das teilweise wieder aufgebaute Brygge-Schiff ist einer der „Hingucker“ dieses Ausstellungsbereichs. Innerhalb eines inszenierten Doppelhofes erhält der Besucher Einblick in das städtische Leben.
Dregsallm.3
Tel. 00 47 55 58 80 10
bryggensmusuem@bymuseet.no
Öffnungszeiten
1.5.-31.8. tägl. 10 -17 Uhr, sonst Mo-Fr 11-15 Uhr, Sa 12-15 Uhr, So 12-16 Uhr
http://www.bymuseet.no; http://www.visitBergen.com/Bryggen

Hanseatisk Museum (Hanseatisches Museum) … (siehe Tour 1)
… erzählt die Geschichte einer der vier wichtigen ganzjährigen Hanseniederlassungen. Neben Brügge, London und Nowgorod war es Bergen, das als Außenstation – auch Kontor genannt – eine wesentliche Rolle im Verbund der über 200 Hansestädte einnahm.
Bryggen
Tel. 00 47 55 54 46 90
hanseatisk@museumvest.no
Öffnungszeiten
15.5.-15.9. täglich 9-17 Uhr
16.9.-14.5. Di-Sa 11-14 Uhr, So 11-16 Uhr
http://www.hanseatisk,museum.no

Lepramuseet (siehe Tour 2)
Betritt man das Lepramuseum, so kann man sich ein Bild von der drangvollen Enge verschaffen, in der die von Lepra Entstellten leben mussten.
Kong Oscars gate 59
5806 Bergen
Tel. 00 47 55 96 11 55 / 48 16 26 78
lepra@lepra.no

Norge Fiskerimuseum (siehe Tour 1)
Dort ist nicht nur ein Speicher für Trockenfische inszeniert worden, sondern auch die Werkstatt eines Tonnenmachers. Zudem beherbergt das Museum zahlreiche Schiffsmodelle, die einen Überblick über die Entwicklung des norwegischen Schiffsbaus ermöglichen.
Bontelabo 2
Tel. 00 47 55 32 27 10
http://www.fiskerimuseum.no
Öffnungszeiten
Juni-Aug. Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa 10–16 Uhr, So 11–16 Uhr, sonst Sa geschlossen und So nur 12–16 Uhr

Fischereimuseum Bergen, Norwegen

Trockenfisch, einstiger Exportschlager Norwegens im Fischereimuseum

Permanenten Vestlandske Kunstindustrimuseum (siehe Tour 3)
Wer sich für chinesisches Porzellan, norwegisches Design oder Silberkunst begeistert, für den ist das Westländische Kunstgewerbemuseum ein Muss.
Nordahl Bruns gate 9
N-5015 Bergen
Tel. 00 47 55 33 66 33
post@vk.museum.no http://www.kunstmuseeneibergen.no/Default.asp?enhet=kunstindustri&sp=1

Die Schøstuene (Schütting) … (siehe Tour 1)

… diente als Versammlungsraum und Gerichtsstube der Kaufleute. Hier wurden gemeinsam mit den Lehrjungen die warmen Mahlzeiten eingenommen. Die Schötstube wurde außerdem als Klassenzimmer für die Lehrjungen genutzt, die Schreiben, Rechnen und Warenkunde erlernen mussten.
Øvregaten 50
Tel. 00 47 55 31 60 20 / 55 54 46 90
Öffnungszeiten
15.5.-15.9. täglich 10-17 Uhr
16.9.-31.12. u. 1.3.-14.5. So 11-14 Uhr

Museen in Bergens Umland
Museet Lysøen (siehe Tour 4)
Eine Mischung aus venezianischer Palazzoarchitektur und indischer Mogulbaukunst empfängt den Besucher, der den ehemaligen Landsitz des „norwegischen Paganini“ Ole Bull besucht.
Lysøen
5215 Lysekloster
Tel. 56 30 90 77
lysoen@online.no
Öffnungszeiten
18.5.–31.8. Mo–Sa 12–16 Uhr, So 11–18 Uhr
So im Sept. 12–16 Uhr
http://www.lysoen.no
Verbindung von Bergen aus: Bus Tel. 177 oder 56 30 90 77; ab Buena Kai mit der „Ole Bull“ zur Insel Lysøen (Anleger unweit des Museums)

Edvard Grieg Museum (siehe Tour 4)
Die Villa des Komponisten Edvard Grieg ist im ausgehenden 19. Jahrhundert im Schweizer Landhausstil errichtet worden und bietet noch heute einen Einblick in den Alltag des Komponisten, dessen Leben im neuen Edvard Grieg Museum in einer Ausstellung mit ausgesuchten Exponaten aufbereitet wurde.
Troldhaugveien 65
N-5232 Paradis – Bergen
Tel. 00 47 55 92 29 92
info@troldhaugen.no
http://www.kunstmuseeneibergen.no/default.asp?enhet=troldhaugen&sp=2
Öffnungszeiten
1.5.-30.9. tägl. 9– 8 Uhr; 1.10-30.11. Mo–Fr 10–14 Uhr Sa/So 10–16 Uhr; 15.1.31.3. außer Sa/So tägl. 10–14 Uhr;  1.4.–30.4. Mo–Fr 10–14 Uhr, Sa/So 12–16 Uhr

Hordamuseum (siehe Tour 4)
Die 30 Gebäude dieses Freilichtmuseums stammen aus der Zeit zwischen 1850 und 1950 und spiegeln das Landleben in der Umgebung von Bergen wider, ob nun das Haus eines Altbauern „Madlastova“ vom Holmefjord, die Mühle Årland (Samnanger) oder ein Holzhaus aus Fjellskål (Osterøy)
Hordnesvegen 24
5244 Fana
Tel. 00 47 55 11 29 00
Öffnungszeiten
Di, Do, Fr 12–15 Uhr, Mi 12–18 Uhr,  Sa / So 12–16 Uhr http://www.bymuseet.no/?vis=249 / http://www.museumsnett.no/hordamuseet/english/index.htm


Das könnte Sie auch interessieren

.