Reisemagazin schwarzaufweiss

Tour 1: Midtown

Die im Text auftauchenden Zahlen in Klammern verweisen auf den Standort in unserer New York-Karte

Es soll Touristen geben, die über den Times Square, den Tag und Nacht belebtesten Platz der Stadt, und die „New 42nd Street“ nicht hinaus kommen, ist dies doch das neue Vergnügungszentrum der Metropole, gleichzeitig Symbol für die „Wiederauferstehung“ der Stadt: Eine teils harte, teils behutsame Politik, für die die früheren Bürgermeister Rudolph Giulani und Michael Bloomberg standen, hat das ungeliebte Klientel der Dealer, Kleinkriminellen und Prostituierten von dort vertrieben und für neue Lebensqualität gesorgt. Und wer hätte es gedacht: Auf dem Times Square haben sogar Fußgängerzonen Raum gefunden (in denen Rauchen natürlich verboten ist).

New York Reiseführer - Grand Central Terminal

Mehr als nur Bahnhof: Grand Central Terminal

Für diese Entwicklung steht auch der Bryant Park (1), ein Kleinod mit zahlreichen Veranstaltungen, Freiluft-Kino und dem Winter Village samt Eislaufbahn. Die Anlage liegt hinter der New York Public Library (2), einem der schönsten Beaux Arts-Bauten der Metropole. Auf der monumentalen Freitreppe übt man sich im people watching. Der Grand Central Terminal (3) von 1913 mit seiner riesigen Haupthalle ist nicht allein Bahnhof, es gibt etliche Restaurants, den Markt im europäischen Stil und einen Food Court. Unweit davon blickt man zum Chrysler Building (4) von 1930 auf, dank seiner Stahlspitze im Art déco-Stil der Star der New Yorker Skyscraper (auch der Blick in die Lobby lohnt, Mo-Fr von 8 bis 16 Uhr zugänglich).

Nwe York Reiseführer - Chrysler Building

Chrysler Building

Eine Stadt in der Stadt ist das Rockefeller Center, die Channel Gardens führen auf das General Electric Building (5) mit Aussichtsplattform (Top of the Rock, 70. Etage, tgl. 8-0 Uhr, 34 $, www.topfoftherocknyc.com) zu. Den Art déco-Palast Radio City Music Hall (6) mit seinen fast 6.000 Plätzen kann man außerhalb der Vorstellungen besichtigen (www.radiocity.com, online ticket 19.95 $). Zwischen Fifth und Sixth Ave. verläuft die Diamond Row (7), der Diamantenhandel dort ist Domäne orthodoxer Juden. An der Fifth Ave. steht die St. Patrick’s Cathedral (8), die neogotische Mutterkirche irischer Einwanderer. Ansonsten ist die Straße Shoppingmeile – mit den teuersten Geschäftsmieten der Welt! Bis hinauf zur 59th St. reiht sich ein Markenladen an den anderen.

Unversehens Prominenz gewonnen hat das Gebäude 721 Fifth Ave./E. 56th St. aus dem Jahr 1983: Es ist der Trump Tower, in dem Donald Trump (geb. 1946), seit 2017 der 45. Präsident der USA, in den oberen drei Etagen seinen Wohnsitz hat. In New York, das ihn mehrheitlich nicht wählte, ist der sehr umstrittene Immobilien-Unternehmer und TV-Unterhalter weiter u. a. mit dem Trump International Hotel and Tower (1 Central Park West/Columbus Circle, 1997) und dem Wohnhaus Trump World Tower (United Nations Plaza/First Ave./E. 47th-48th Sts., 2001) präsent.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.