Reisemagazin schwarzaufweiss

Tour 4: Financial District

Die im Text auftauchenden Zahlen in Klammern verweisen auf den Standort in unserer New York-Karte

Ground Zero (19) heißt der Ort, an dem bis zum Anschlag am 11. September 2001 die beiden 411 m hohen Türme des World Trade Center aufragten.Bis 2013 wird hier der Neubau One World Trade Center mit 1776 feet Höhe (541 m) entstehen - 1776 war das Gründungsjahr der USA.

Am Hudson steht „das gediegenste und gescheiteste Stück im ganzen modernen Städtebau“, die Battery Park City mit dem World Financial Center (20) samt Winter Garden Atrium, einem der schönsten Innenräume New Yorks. Die Aussicht vom Hudsonufer ist großartig, entlang des Stroms flaniert man zum Battery Park, wo nun der Globus „The Sphere“ (21) von Fritz Koenig in Erinnerung an den 11.9. aufgestellt ist. Dort, an der Südspitze von Manhattan, legen die Schiffe nach Liberty Island (Freiheitsstatue), Ellis Island (Immigration Museum), Governors Island (nur Fr-So Juni-Mitte Oktober) und Staten Island (Gratis-Fähre) ab.

Vielbesuchte Museen sind das Museum of Jewish Heritage (22) und das National Museum of the American Indian (23). Die Trinity Church (24) aus dem 19. Jh. steht am Eingang zur Wall Street, dem Zentrum des Financial District mit der New York Stock Exchange (25), die allerdings seit den Anschlägen nicht mehr besichtigt werden kann. Ein weiteres Touristenzentrum stellt der South Street Seaport (26) dar, in dem es zwar auch Museumsschiffe und ein Museum gibt, doch ist dies vor allem „das wahre Einkaufscenter von Mid-America“.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.