DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseinformationen zu
Uxmal / Mexiko

Die Ausgrabungsstätten: Uxmal ist das wichtigste Zeremonialzentrum der Puuc-Region und verfügt über die am besten erhaltenen und rekonstruierten Bauwerke. Entsprechend ist der Besucherandrang. In Kabah, Sayil und Labná ist es ruhiger. Dort findet man nicht bloß die Wiederholung des in Uxmal bereits Gesehenen: Einige Gebäude sind einzigartig in der Maya-Architektur oder gehören zu den schönsten Exemplaren ihrer Gattung.

Öffnungszeiten: Die Anlagen sind täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt in Uxmal umgerechnet acht Dollar, in den anderen Ausgrabungsstätten zwei Dollar. Sonntags ist der Zugang kostenlos.

Anfahrt: Uxmal liegt achtzig Kilometer südlich der Großstadt Mérida. Von dort aus fahren mehrmals täglich Busse. Einmal pro Tag erreicht der Bus „Ruta Puuc“ außerdem Kabah, Sayil und Labná, hat dort aber jeweils nur einen kurzen Aufenthalt. Wer sich die gesamte Puuc-Region in Ruhe ansehen möchte, braucht also ab Mérida einen Mietwagen.

Übernachtung: Die Ruinen liegen abseits von Siedlungen im Buschwald der Puuc-Hügel. Bei Uxmal gibt es einige Hotels der gehobenen Kategorie, etwas weiter entfernt an der Durchgangsstraße auch bescheidene Häuser. Im Ort Ticul findet man ebenfalls einfache Unterkünfte.

Literatur: John Lloyd Stephens, Die Entdeckung der alten Mayastätten, Edition Erdmann, Stuttgart. Noch immer lohnt sich die Lektüre dieses spannenden Reiseberichts aus dem neunzehnten Jahrhundert.

Information: Mexikanisches Verkehrsamt, Taunusanlage 21, 60325 Frankfurt, Tel. (069) 253 509, Fax 253755, Internet www.mexiko-reisetipps.de.

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 (Infos) / zur Startseite



Reiseveranstalter Mexiko




 

Twitter
RSS