DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Mexiko

Das weiße Exkrement der Götter

"Ruta de la Plata": der silberne Faden der mexikanischen Geschichte

Text und Fotos: Volker Mehnert

Silber, nichts als Silber: Noble Juweliere, rustikale Werkstätten, kleine Läden, bescheidene Marktstände und fliegende Händler - Taxco ist ein unüberschaubarer Silber-Basar. Mehr als dreihundert Geschäfte reihen sich im Zentrum und entlang der Ringstraße Avenida de los Plateros aneinander; alle sind vollgestopft mit Halsketten, Ohrringen und Armreifen, mit Etuis, Zigarettenspitzen und Gürtelschnallen sowie mit silberner Kunst und silbernem Kitsch in sämtlichen nur denkbaren Ausführungen.

Mexiko Plata Taxco KircheReiseführer loben die Qualität der Arbeiten, warnen gleichzeitig vor falschem Silber und überhöhten Preisen, empfehlen preisgünstige Geschäfte abseits des Zentrums. Busse aus Mexiko-Stadt und Acapulco bringen Tagesbesucher in Scharen in das weiß getünchte Städtchen am Rande der Sierra. Amerikaner, Japaner und Europäer decken sich preiswert mit Schmuck ein oder lassen sich von gewieften Händlern übers Ohr hauen. Das glänzende Metall verfehlt seine verführerische Wirkung nicht; die schiere Masse an Silberwaren ist so überwältigend, dass jeder irgendwann, irgendwo zum Kauf verleitet wird. Und schließlich gibt es kein passenderes Souvenir aus Mexiko als einen Gegenstand aus Silber.

Ein silbernes El Dorado

Dass Taxco (Foto rechts) heute als mexikanische Silbermetropole gilt, verdankt die Stadt nicht so sehr ihrer kolonialen Vergangenheit als Bergbauzentrum, sondern einem nordamerikanischen Künstler. William Spratling entdeckte den verwahrlosten und fast verlassenen Ort in den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts und richtete dort eine Silberwerkstatt ein, wo er Schmuck und Gebrauchsgegenstände in modernen Formen und nach traditionellen mexikanischen Vorbildern anfertigte. Spratlings Erfolg motivierte seine Schüler zu eigenständigen Arbeiten, und die wiederum zogen Silberschmiede aus dem ganzen Land an, die in Taxco Werkstätten und Geschäfte eröffneten. Doch die aufdringliche Fülle von Silber, die den ganzen Ort überstrahlt, kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie lediglich einen geringfügigen Bruchteil von Mexikos silberner Geschichte ausmacht. Taxco heute, das ist nur der belanglose Epilog eines Jahrhunderte währenden Silber-Dramas.

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 (Infos) / zur Startseite



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Mexiko




 

Twitter
RSS