DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Leider nur von außen zu bewundern ist die "Auberge de Castille". Die schönste aller Ritterherbergen in Valetta aus dem Jahre 1744 dient heute dem maltesischen Ministerpräsidenten als Amtssitz.

Malta - Valetta - Auberge des Castille

Dafür ist die St. John´s Co-Cathedral ein Muß für jeden Besucher. In der einstigen, von außen eher schlichten Hauptkirche des Johanniter-Ordens am zentral gelegenen St. John´s Square schuf der italienische Maler Mattia Preti zwischen 1662 und 1667 eine beeindruckende Gewölbemalerei mit 18 Szenen aus dem Leben Johannes des Täufers. Bedeutendstes Einzelwerk des prächtigen Gotteshauses ist Michelangelos Altarbild "Die Enthauptung Johannes des Täufers" aus dem Jahre 1608.

Malta - Valetta - St. John's Co-Cathedral

Getreu dem Motto "Alle Straßen führen nach Valetta" ist die Hauptstadt der Dreh- und Angelpunkt des maltesischen Lebens, die Haupteinkaufsmeile und die Anlaufstation für sämtliche Buslinien. Trotz regen Treibens ist Hektik - wie überall auf Malta - ein Fremdwort. Statt dessen dominiert allerorten eine durch Freundlichkeit geprägte Atmosphäre, die einige liebenswerte kleine Unvollkommenheiten der Insel vergessen lassen. Zumal Malta nicht nur für Sonnenhungrige und Wassersportler eine ungeahnte Vielfalt bietet, sondern sich als eine oft verkannte Perle im Mittelmeer entpuppt, die an jeder Ecke zu einer interessanten Entdeckungsreise lädt.

Malta - Font Ghadir Beach



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Malta




 

Twitter
RSS