DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Britischer Soldat auf britischem Fahrrad

Bumm! Es knallt. Nun beginnen die auch noch zu schießen. Ich verstehe plötzlich, warum auf dem Programm „Teilnahme für Besucher auf eigenes Risiko“ abgedruckt ist. Wir verlassen das trotzige Fort und finden zwei platte Fahrräder mit geklauten Ventilkappen. Nicht so schön! Schweißüberströmt pumpen wir die Reifen auf. Als auch die Pumpe noch ihren Geist aufgibt und wir uns mit der Mini-Ersatzpumpe abmühen, die Gott sei Dank im Rucksack dabei ist, flüchten wir in Richtung City Gate. Dort treffen wir die britischen Truppen wieder, und sie posieren gerne für ein Foto mit unseren Bromptons. Ein britisches Fahrrad mit britischen Truppen. Beide in rot! Freiwillig werfen sie sich in Pose. Einer wagt sogar eine Probefahrt.

Malta / Bucht von Marsaxlokk
Besagtes Brompton-Faltrad in rot - hier vor
der weit geschwungenen Bucht von Marsaxlokk

Anschließend an der Hotelbar noch ein kleiner Scherz von Tony, dem netten Ober. „Weißt du, auf welcher Straßenseite wir hier in Malta fahren?“. „Natürlich, auf der linken!“. „Nein,“ grinst Tony verschmitzt, „auf der Schattenseite!“.



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Malta




 

Twitter
RSS