DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Das Fahrrad als Päckchen

Doch der schier unstillbare Durst treibt uns und unsere Rädchen den nun steil abfallenden Castle Hill wieder hinunter auf den Hauptplatz It-Tokk. Vor dem Rundbau aus dem Jahre 1733, der früher die „Banca Giuratale“ beherbergte, sitzen einmal mehr ältere Herren im Schatten auf einer Steinbank und grüßen behäbig. Hier hat man Zeit! Gleich hinter dem It-Tokk beginnt die Altstadt mit vielen verwinkelten Gassen und malerischen Ecken. Abwärts sausen wir nun, den Fahrtwind genießend, vorbei an den Rundle Gardens, der größten Parkanlage Gozos, und wie im Fluge vorbei am Helikopterflughafen, an rotbraunen Äckern und ockerfarbenen Feldern zum Fährhafen in Mgarr, wo Luzzi, Segelboote und teure Yachten liegen. Ein Glas „Hopleaf“-Bier und dann falten wir ganz schnell die Rädchen, denn Fahrräder kosten auf der Fähre extra, und gehen mit einem Päckchen unterm Arm aufs Schiff.

Gozo / Mgarr / Yachthafen
Fähr- und Yachthafen in Mgarr, Gozo

Noch einmal müssen wir nach Valletta mit dem Fähren-Trick, doch jetzt reagiert der Captain ganz anders. „Do you want to sell it?“, fragt er mich. „Nooo!“, antworte ich entrüstet, und er gesteht mir, dass er ein Fahrradnarr ist. Wir tuckern zum Fort St. Elmo, wo heute die 200-Jahr-Feier der napoleonischen Besetzung Maltas (1798-1800) und der Befreiung durch die britischen Truppen gefeiert und nachgestellt wird.

Malta / Soldaten
Britische Truppen im Fort St. Elmo, Valletta

Wir beobachten die Aufmärsche der britischen Truppen, die sich bitter über die Hitze beschweren. Es ist „hard work“ für die Männer, die das kühle England bis gestern Abend gewohnt waren und nun in kompletter Uniform bei 33 Grad im Schatten zur Befreiung der Malteser von den napoleonischen Truppen aufmarschieren. Eine Teilnehmerin erklärt mir, sie sei aus Nottingham, wo sie einen Verein hätten, und sie seien schon in Sri Lanka, Indien und Frankreich gewesen. Auch den amerikanischen Bürgerkrieg könne man nachstellen.



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Malta




 

Twitter
RSS