DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Ente beim Chinesen, Tandoori beim Inder

Doch an den Hawker-Ständen und bei den Garküchen in Chinatown esse ich Teppan-Mee (Nudeln) mit Beef oder glasierte Ente mit Reis beim Chinesen, Tandoori Chicken beim Inder, Satay oder Laksa, trinke frisch gepresste Säfte aus Lychee, Mango, Guave und schlecke Fried Ice-Cream ... Und abends? Abends Tiger-Bier!

malaysia Rikscha in Melakka
Rikscha in Melakka

Malaysia Kuala Lumpur Petronas TowersUnd vergessen Sie eines nicht: Dies ist das Land, in dem es keine Servietten gibt! In Anbetracht des Essens mit Stäbchen, oder beim Inder sogar mit den Händen, eine wahre Herausforderung!

Manchmal liegen welche am Ausgang - neben der Kasse. Soll das Geld nicht schmierig werden? Beliebt sind außerdem Fischmesser. Besonders beim Frühstück zu Toast und Marmelade. Warum, weiß ich nicht, es war wohl mal ein geschickter Vertreter unterwegs.

Vom 421 Meter hohen Menara-Turm, dem vierthöchsten Turm der Welt, hat man einen grandiosen Blick über die Stadt, die noch vor ein paar Jahren ein kleiner Bergbauort mit Zinnabbau war, und auf die Petronas-Twin-Towers (Foto rechts). Darf´s ein bisschen größer sein? 451,9 Meter hoch, Symbol des „neuen“ Malaysia.

Regiert wird das neue Malaysia von neun Sultanen, die aus Königsfamilien stammen und den König wählen, der aber nur repräsentiert, sowie vier Gouverneuren aus den Bundesstaaten, in denen es eben keine Sultane gibt. Die eigentliche Macht über das Land hat das Parlament.



Reiseveranstalter Malaysia




 

Twitter
RSS