DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Fischerboote und Villen

Am Hafen von Agia Marina

Der kleine, äußerst idyllische Hafen Agia Marina ist baulich längst mit Platanos, dem Hauptort der Insel, und Alinda verbunden.

Antiquitätenladen Agia Marina (23570 Byte)
Antiquitätenladen in Agia Marina

Es macht Spaß, am Fuße des Burg-Berges das Treiben im Hafen zu beobachten: Dort ankern die kleinen, bunten Fischerboote, dort kommen Tagesausflügler an und auch die Hydrofoils, die Tragflächenboote aus Kos oder Patmos. Geht man an der Küste entlang oder steigt bergan Richtung Platanos, so fallen etliche schöne klassizistische Villen auf, deren Bauherren nach Ägypten ausgewanderte Lerier waren.

Geht man vom Hafen aus nach rechts, so entdeckt man bei der früheren Werft die Überreste einer kleinen türkischen Festung. Der entgegengesetzte Weg am Wasser entlang führt zu einem malerischen Motiv: Einer Windmühle, die Anfang dieses Jahrhunderts erbaut wurde und im Meer steht.

Windmühle Agia Marina (18741 Byte)
Die Windmühle von Agia Marina

Agia Marina besitzt einige Läden (darunter eine vorzügliche Bäckerei), eine Bank und das Zollamt.

Sehr gut ißt man in einer kleinen Gasse (ohne Meerblick!), die neben dem Kafenion und gegenüber der Bank abzweigt. Dort ist das Domizil von "Captain Michael", einem Fischrestaurant, in dem u.a. die Fischsuppe, die Calamaris, die Shrimps Saganaki und die gegrillten Sardinen zu empfehlen sind. Unter Weinblättern gibt es Plätze im Freien, man kann aber auch in der schlichten, mit viel maritimen Memorabilia dekorierten Gaststube Platz nehmen.



Reiseveranstalter Kreta

Reiseveranstalter Griechenland




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden
Reiseführer Chalkidiki | Reiseführer Kos | Reiseführer Kreta | Reiseführer Leros | Kurzportrait Griechenland | Diashow Kreta

 

Twitter
RSS