Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseinformationen zu Kroatien

Kroatien Wohnmobil

Einreise: Für einen Urlaub reicht der Personalausweis bzw. Reisepass. Er berechtigt für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen. Kinder bis 16 Jahren können im Pass der Eltern eingetragen sein. Führerschein und Fahrzeugschein sind obligatorisch, die Internationale Grüne Versicherungskarte ist ratsam. Fahrzeuge mit auffälligem Karosserieschaden dürfen nur mit polizeilicher Schadensbestätigung (Potrdilo) Kroatien wieder verlassen. Nach einem Unfall sollte man sich deshalb bald an die Polizei wenden. Die Mindestdeckungssumme der Versicherungen sind in Kroatien deutlich unter europäischem Standard. Wer auf Nummer Sicher gehen will schließt eine Kurzkasko- und Insassenversicherung ab. Für Hunde und Katzen ist ein Tollwut-Impfzeugnis erforderlich, mindestens 15 Tage alt, höchstens 6 Monate.

Zahlungsmittel: Landeswährung in Kroatien ist die Kroatische Kuna (KN). In einigen Orten Istriens kann man in Geldautomaten der Zagrebacka-Bank Bargeld bekommen. Reiseschecks werden nur bei Banken und Wechselstuben eingelöst. Zahlung mit Kreditkarten auf größeren Campingplätzen, Hotels, gehobenen Restaurants.

Abweichende Verkehrsbestimmungen in Slowenien (SLO) und Kroatien (HR): Die Höchstgeschwindigkeit beträgt für PKW und Motorräder außerhalb geschlossener Ortschaften 90 km/h (SLO), 80 km/h (HR), auf Schnellstraßen 100 km/h und auf Autobahnen 100 km/h (SLO), 130 km/h (HR). In Slowenien dürfen Wohnmobile über 3,5 Tonnen sowie PKW mit Anhänger außerorts überall maximal 80 km/h fahren.

Bei jedem Zurücksetzen muss in Slowenien die Warnblinkleuchte eingeschaltet werden. Tagsüber in Slowenien Abblendlicht einschalten.
Überholen: Während des gesamten Vorgangs muss geblinkt werden. Kolonnenspringen ist verboten. Schul- oder Kinderbusse die zum Ein- oder Ausstieg anhalten, dürfen nicht überholt werden.
Beim Abschleppen muss an der Frontseite des Schleppfahrzeugs und am Heck des geschleppten Wagens ein Warndreieck angebracht sein.

Pannenhilfe: Deutschsprechende Mitarbeiter des ADAC sind in Kroatien ganzjährig unter Tel. 01 3636500 erreichbar.
ADAC-Partner in Slowenien: Auto-Moto Jveza Slovenije (AMZS)
Dunajska 128
1000 Ljuljana
Tel. 01 5305353

Netzspannung: Die Spannung beträgt überall 220 Volt. Die zweipoligen Eurostecker können überall benutzt werden.

Telefon: Mobil Telefonieren ist in Slowenien und Kroatien problemlos möglich. Für die öffentlichen Telefonzellen ist eine Telefonkarte erforderlich, die in der Regel an Zeitungskiosks, Postämtern und Tabakläden erhältlich sind. Landesvorwahl für Slowenien ist die 00386, für Kroatien 00385 danach die Ortsvorwahl ohne die Null plus Teilnehmernummer.

Kroatien Schiff

Auskunft:

Slowenisches Fremdenverkehrsamt
Maximiliansplatz 12 a, D-80333 München
Tel. +49 89 29161202, Fax 29161273
Email: slowenien.fva@t-online.de

Kroatische Zentrale für Tourismus
Kaiserstr. 23
60311 Frankfurt
Tel. +49 69 2385350, Fax 223377

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.