DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Eine Reise, drei Jahreszeiten

Mit dem Wohnmobil durch die kanadischen Rocky Mountains

Text und Fotos: Axel Scheibe

Kanada Rocky Mountains Bergsee

„Das darf doch nicht wahr sein.“ Mein Reisebegleiter im Alkovenbett unseres Wohnmobils sieht etwas verstört aus, während er durch das kleine Fenster seines „Schlafzimmers“ hinaus schaut. „Da draußen liegen 20 Zentimeter Schnee!“ Der Kalender zeigt den 13. September und dabei nicht einmal einen Freitag. Wir stehen auf einem der Stellplätze des Tunnel Mountain Campground im kanadischen Banff und sind perplex. Klar, jeder, der im Herbst zu einer Tour in den Norden startet, ist auf die eine oder andere Wetterüberraschung eingestellt. Aber müssen es wirklich gleich Schnee und Frost sein? Immerhin ist es gerade erst Mitte September.

Während uns gestern ein unangenehmer Dauerregen auf der Fahrt von British Columbia nach Alberta begleitet hatte und auch beim gemütlichen Glas Wein am Abend leises Trommeln aufs Dach nicht zu überhören war, ist über Nacht Winter geworden. Und das so richtig. Bleibt die Frage: was nun? Immerhin ist unser Besichtigungsprogramm für Alberta auf die herbstliche Natur ausgerichtet. So wie es zurzeit draußen aussieht, werden wir uns aber wohl vorerst besser in die Museen von Banff stürzen müssen und sicher auch die Gelegenheit nutzen, in den Geschäften der Stadt nach den richtigen Mitbringseln für die Daheimgebliebenen Ausschau zu halten.

Kanada Rocky Mountains herbstlicher See
Herbstliche Natur: so sollte es eigentliche sein

Ehe es soweit ist motivieren wir uns mit einem kleinen Blick zurück: Gerade mal eine reichliche Woche ist es her, dass uns der Flieger auf dem Flughafen der kanadischen Metropole Vancouver abgesetzt hat. Wie erhofft und erträumt empfing uns am Flughafen ein Spätsommertag vom Feinsten. Die Sonne strahlte mit uns um die Wette, das Thermometer hatte sich jenseits der 20-Grad-Marke eingependelt und nach reichlich zwanzig Minuten standen wir vor unserem fahrenden Hotel, das uns die nächsten knapp drei Wochen begleiten sollte. 24 Fuß lang, komfortabel eingerichtet, für zwei Mann ideal.

Kanada rocky Mountains Vancouver Hafen
Vancouver lebt mit dem Wasser

Wir hatten gleich Anfang zwei Tage für Vancouver eingeplant. Eine gute Entscheidung, und das nicht nur, weil uns das Wetter weiter mit sommerlichen Temperaturen verwöhnte. Die Stadt gehört einfach dazu, wenn man im Westen Kanadas auf Tour geht. Vielgereiste Globetrotter zählen sie zu den schönsten Städten der Welt. Kein Wunder. Wenige Hafenstädte können auf eine so malerische Kulisse verweisen und noch weniger Metropolen vereinen auf so engem Raum, großstädtisches Flair, kleinstädtischen Charme und urwüchsige Wildnis.



Reiseveranstalter Kanada




Twitter
RSS