DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Sand - Sand und noch mal Sand:
das Nordkap Dänemarks

Die ganze Nordspitze Jütlands ist besorgniserregend in Bewegung. An der Ostküste spült das Meer Meter für Meter das Land weg. In Skagen versucht man, durch Buhnen und Befestigungen die Uferlinie zu stabilisieren, auf der Westseite lagert sich dafür eine Sandbank nach der anderen an.

SkagenNordsp.2.jpg (18846 Byte)

Auch die Dünen Wandern. Wer schon immer mal in die Sahara wollte, aber noch nie Zeit dafür hatte, bekommt auf der größten Wanderdüne Dänemarks, der Råbjerg Mile einen kleine Vorgeschmack. Der Sandriese dehnt sich etwa zwei Kilometer aus und wälzt sich mit einer Geschwindigkeit von 8 Metern pro Jahr nach Osten. Dabei begräbt der Flugsand alles was ihm im Weg steht. Einen Spaziergang auf der Düne sollte man sich nicht entgehen lassen. Der Wind zaubert bizarre Muster, Formationen und Zeichen in den Sand, Kinder lieben es die steilen Ausläufer herunter zu rutschen.

RabjergMile.jpg (22621 Byte)

Um einmal gleichzeitig im Skagerrak und Kattegat stehen zu können, "pilgern" die Urlauber an die äußerste Spitze von Jütland nach Grenen. Statt zu Fuß durch den Sand an die äußerste Spitze zu laufen, kann man sich mit dem "Sandwurm" fahren lassen, einen gemütlichen Treckerbus, der vom großen Parkplatz bis zum Nordzipfel tuckert. Stundenlang könnte man hier dem Schwappen der Wellen zuschauen, wie sie gegeneinander knallen, sich überspritzen und dann wieder sanft ausrollen.

SkagenNordsp.1.jpg (14485 Byte)

Das die Fahrrinne ihre Tücken hat, lassen die vielen Leuchttürme ahnen, die sich an der Nordspitze erheben. Seit dem Ende der Wikingerzeit, als die geschützte Nordseeausfahrt des Limfjordes versandete, mußten alle Boote das gefürchtete Skagenkap mit seinen tückischen Strömungen und Untiefen umschiffen. Das erste Leuchtfeuer wurde im 16. Jahrhundert hier installiert: ein offenes Feuer in einem Eisenkorb. Um nachzulegen, wurde die Wippe heruntergelassen (Rekonstruktion). Mitte des 19. Jahrhunderts entstand der graue Leuchtturm (Grå Fyr), von dem sich ein großartiges Panorama bietet. Allerdings führen 210 Stufen bis zur Plattform.



Reiseveranstalter Dänemark

Reiseveranstalter Grönland




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Kopenhagen | Kurzreiseführer Jütland | Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS