DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Ostküste: Århus

Die heimliche Hauptstadt Jütlands (auch Aarhus geschrieben) ist das wirtschaftliche und soziale Zentrum der Halbinsel und in puncto Kultur eine echte Konkurrenz zu Kopenhagen. Zur Århus Festwoche (Festuke) wird Internationales geboten, von Ballett über Klassik, Rock, Jazz, bis zur Straßenmusik. In der Unistadt (265.000 Einwohner) ist bis spät in die Nacht hinein einiges los. Scene-Cafés, Jazz- und andere Musikkneipen konzentrieren sich in den schmalen Gassen um den Dom.

Attraktion der Stadt ist der Grauballemann. Die, neben dem Tollundmann in Silkeborg, berühmteste Moorleiche Dänemarks ist in dem Prähistorischen Museum zu sehen. Faszinierend gut erhalten und konserviert liegt der gut 2000 Jahre alte Mann im Moesgård unter einem Glassturz. Anziehungspunkt ist auch das Freichlichtmuseum "Den gamle By". Über 60 Abrißhäuser wurden aus allen Teilen Dänemarks hier zusammengetragen und wider restauriert. Alle sind sie eingerichtet und zu besichtigen. So entstand ein lebendiges Kleinstadtmileu, inklusive Kopfsteinpflaster. Im Kramladen hängen die Zuckerstangen und Spielzeuge aus Omas Jugend. Zwiebäcke und Brezen werden in der Bäckerei verkauft und Bier vom Faß im Brauereikeller ausgeschenkt.

Das renommierteste Restaurant der Stadt, "Prins Ferdinand", wurde in einem der historischen Häuser eingerichtet. Hier muß man etwas tiefer in die Tasche greifen, bekommt dafür auch Exquisites. Viel Zeit sollte man für einen Besuch der alten Stadt mitbringen.



Reiseveranstalter Dänemark

Reiseveranstalter Grönland




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Kopenhagen | Kurzreiseführer Jütland | Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS