DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Zwischen Holzhütten und Internetcafés

Guatemala / Kind

Maria, die auf der Plaza vor der Kathedrale in Antigua die landestypischen bunten Decken und Jacken zum Verkauf anbietet, hat da gut Lachen. Die koloniale Stadt, eingebettet zwischen Vulkanen, ist einer der Hauptattraktionen Guatemalas für Touristen. Ihre Geschäfte mit den "Gringos" florieren und sie kann abends mit einem guten Verdienst den Heimweg in ihr Dorf antreten.

Guatemala / Marktstand

Nur wenige Kilometer, aber Welten liegen zwischen dem offenen Holzfeuer in ihrer Hütte und den schicken Internetcafés in Antigua. An die 60 Spanischsprachschulen, das immerwährende Frühlingsklima und die kulturelle Vielfalt der Stadt ziehen Rucksacktouristen wie Vergangenheitshungrige gleichermaßen an. Während der "semana santa", der Osterwoche, sind alle "hoteles" ausgebucht.

Guatemala / Osterprozession
Osterprozession

Für Maria stellen die prachtvollen Osterprozessionen und der alte Glaube an die "Pachamama" keinen Widerspruch dar. Beide Religionen sind mit ihrem Leben fest verschmolzen, wie die Lava zu Füßen des Pacaya. Maria kennt die Naturgewalten, die Mittelamerika immer wieder in Atem halten: Erdbeben, Wirbelstürme und Vulkanausbrüche. Und um keinen Preis der Welt würde sie an einem Ausflug zum Vulkan Pacaya (2500 m) teilnehmen.

Guatemala / Vulkan
Vulkan

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 (Infos) / zur Startseite



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel




Twitter
RSS