Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseinformationen zu Karpathos

Ostern wird nach dem Julianischen Kalender in Griechenland früher oder später als bei uns gefeiert. Liturgie und Symbolik des Festes sind byzantinischen Riten entnommen. Hauptereignis ist die Verkündung der Priester "Christus ist auferstanden" in der Nacht zum Ostersonntag. Ein warmes Mahl bieten an diesem Tag nur wenige Restaurants an, man hebt sich den Appetit für das große Lammschlemmen am Sonntag auf.

Der religiöse Osterdienstag "Lambri Triti", das Fest der "Lebenden und Toten", wird in der Welt der Orthodoxie nur in dem Bergdorf Olymbos gefeiert. Die größten Messen und Prozessionen finden in Olymbos, auf Ydra, Syros und Patmos statt.

Typische Osterspeisen sind die aus Reis und Innereien gemachte Ostersuppe "Mayaritsa", das mit rotgefärbten Eiern besteckte, gewürzte süße Brot "Tsoureki" sowie der gegrillte Lammbraten mit Retsina und Zimtgebäck.

Anreise

Flug bis Rhodos oder Athen. Von dort weiter mit einer Propellermaschine. Alternative: Mit der Fähre ab Rhodos und Athen. Bequemer und oft preiswerter als Individualreisen, sind Pauschalreisen nach Karpathos.

Unterkunft

Privatzimmer für Individualreisende im Hauptort Pigadia ab 40 Euro.

Auskünfte

Griechische Zentrale für Fremdenverkehr
Neue Mainzer Straße 22
60311 Frankfurt
Telefon (069) 23 65- 63
Fax: 23 65 76

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.