Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseinformationen zu Narbonne

Schlafen

Stuck und Stilmöbel prägen La Résidence, in der schon Jean Marais, Louis de Funès und Michel Serrault nächtigten (6, rue 1er Mai, Tel. 04 68 32 19 41, www.hotelresidence.fr).

In Fußnähe zur Markthalle bietet das Hôtel de France hinter seiner Belle-Epoque-Fassade 15 ruhige Zimmer (6, rue Rossini, Tel. 04 68 32 09 75, www.hotelnarbonne.com).

Inmitten von Reben liegen die vier edlen Nichtraucher-Gästezimmer des Landhaus Domaine de St-Jean (Route Quillanet, 12 km südwestl., Tel./Fax 04 68 45 17 31, www.domaine-de-saint-jean.com).

Schlemmen

Sterneküche kann auch günstig sein, beweist Lionel Giraud mit Kreationen aus dem Midi im La Table Saint-Crescent (68, Avenue Général Leclerc, Tel. 04 68 41 37 37, www.la-table-saint-crescent.com).

Marktküche mit frischem Fisch und Meeresfrüchte serviert die Brasserie L’Estagnol (5, bis Cours Mirabeau, Tel. 04 68 65 09 27, http://lestagnol.fr).

Informieren

Office de Tourisme
31, rue Jean Jaurès
F – 11100 Narbonne
Tel. 04 68 65 15 60
www.narbonne-tourisme.com

 

Weiterlesen

Hilke Maunder, Journalistin aus Hamburg, berichtet seit 20 Jahren aus und über Frankreich. Aktuelles und Hintergründe gibt es auf ihrem Frankreich-Blog: www.meinfrankreich.com.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.