DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseinformationen zum
Norden Finnlands

Anreise: Mit dem Flugzeug geht es über Helsinki nach Rovaniemi oder noch weiter nördlich nach Ivalo. Autofahrer durchqueren Finnisch-Lappland häufig auf ihrer Tour zum Nordkap.

Reisezeit/Klima: Das Kontinentalklima beschert Lappland kalte, schneereiche Winter, aber mitunter auch südlich-warme Sommertemperaturen. Das Thermometer kann bis auf 32 Grad ansteigen. Ganz hoch im Norden scheint die Mitternachtssonne rund zwei Monate lang, ebenso lange dauert die Polarnacht im Dezember/Januar.

Aktivitäten: Im Sommer stehen Wandern, Angeln, Kanu- und Wildwasserfahrten sowie Moutainbike-Touren und Goldwaschen auf dem Programm. Im Winter vergnügt man sich mit Schneeschuh-Wanderungen, Langlauf, Husky- und Rentiersafaris, Eisfischen und Snowmobile-Touren. Winterausrüstung wird in der Regel von den Veranstaltern vor Ort gestellt.

Rentiere: Schätzungsweise 200.000 Rentiere leben in der Region. Ein professioneller Hirte hält 400 Tiere und mehr. Ein Volksfest sind die Rentier-Rennen, die jedes Jahr im Frühling veranstaltet werden. Die schnellsten Tiere legen dabei hundert Meter in fünf bis sechs Sekunden zurück.

Küche: Rentierspezialitäten, Elchfleisch und Fisch, vor allem Lachs und Forellen, kommen häufig auf den Tisch. Eine Delikatesse ist die Königskrabbe, die im nahen Eismeer gefangen wird. Ein Höhepunkt sind die Grillabende am offenen Feuer in originalen Lappenhütten.

Polarlicht: Die besten Chancen, das Polarlicht zu sehen, bestehen im September/Oktober und Februar/März. Etliche Hotels bieten verglaste Räume zur Beobachtung an. Im Iglu-Village Kakslauttanen können verglaste Iglus zur Übernachtung gebucht werden (www.kakslauttanen.fi) .

Ausflugstouren: Finnland hat im Norden keinen Zugang zum Meer. Die Grenze nach Norwegen kann jedoch problemlos überschritten werden. Vom finnischen Nuorgam dauert die Autofahrt zur vereisten Barentssee etwa zwei Stunden. Im Osten grenzt Finnisch-Lappland an Russland. Nach Murmansk sind es rund 300 Kilometer. Von lokalen Veranstaltern werden Ausflugstouren nach Russland angeboten, allerdings ist ein Visum erforderlich, das vor Ort besorgt wird. Wer über Norwegen nach Russland einreist, erhält am Grenzübergang Kirkenes sein Visum sofort.

Auskünfte: Finnland ist mit mehreren sehr informativen Seiten im Internet vertreten. Besonders empfehlenswert sind folgende: www.finnland.de (Finnische Botschaft), www.visitfinland.de (Tourismuszentrale), www.laplandfinland.com.



Reiseveranstalter Finnland




 

Twitter
RSS