DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseführer Münsterland

Das Münsterland im Überblick (2)

 

Zwischen Rheda und Wiedenbrück – und damit am südöstlichen Rand des Münsterlandes – dehnt sich der Natur- und Erholungspark Flora Westfalica aus. Diese „grüne Lunge“ ist ein Bindeglied zwischen den historischen, von Fachwerkarchitektur geprägten Stadtkernen Rhedas und Wiedenbrücks. Teil der weitläufigen Parkanlage ist das Schloss Rheda, eine der ältesten westfälischen Wasserburgen. „Blütenzauber und Kinderträume“ lautete das Motto der Landesgartenschau 2001 in Oelde. Der Vier-Jahreszeiten-Park lockt nicht nur wegen des Parkbades und des Kindermuseums auch heute Jung und Alt an den Oberlauf der Werse.

Münsterland: Im Bagno-Park von Steinfurt

Im Bagno-Park von Steinfurt

Auf dem Weg gen niederländische Grenze ist die ehemalige Residenzstadt Steinfurt-Burgsteinfurt gewiss einen Besuch wert: Nicht nur die Schlossburg, sondern auch der Bagno-Park vermitteln einen Eindruck von fürstlicher Lebensart. Gartenfreunde – und nicht nur die – zieht es außerdem in den Kreislehrgarten mit seinen Kräuter-, Bauern- und Steingärten sowie rund 300 dort gedeihenden Obstsorten.

Ganz im Westen des Münsterlandes steht das Schloss Ahaus, an dessen Gestaltung der berühmte Barockarchitekt Johann Christian Schlaun mitgewirkt hat. Bereits am Übergang zum Niederrhein liegt die noch heute teilweise bewohnte Wasserburg Anholt (Isselburg). Die Parkanlage dieser Wasserburg besteht nicht nur aus formalen Gartenanlagen mit Rosenrabatten, sondern auch aus Rhododendroninseln und Wildblumenwiesen.

Münsterland: Blick auf die Wasserschlossanlage von Ahaus

Blick auf die Wasserschlossanlage von Ahaus

An der Grenze zum Ruhrgebiet erstreckt sich der Renaissance-Tiergarten von Schloss Raesfeld. Man mag es kaum glauben, aber im westlichen Münsterland sind auch zahlreiche Lachmöwen und Flamingos zuhause. Im Zwillbrocker Venn – bestehend aus einem Flachwassersee, einem Resthochmoor und Heideflächen – kann man die größten binnenländischen Kolonien dieser beiden Vogelarten beobachten.

Münsterland: Im Garten Picker entdeckt

Im Garten Picker entdeckt

Wenig bekannt sind unter den Gärten des Münsterlandes der Apotheker- und Geologische Garten in Borken-Weseke, den der dortige Heimatverein ebenso betreut wie das Heimathaus und den Backspeicher aus dem Jahr 1850. Zu den „Gartenjuwelen“ des Münsterlandes gehört außerdem der Garten Picker, ein abwechslungsreicher Staudengarten an einem kleinen Bachlauf in Borken-Weseke.

Münsterland: Im Salinenpark von Rheine

Im Salinenpark von Rheine

Die historische Kulturlandschaft des Klosters Bentlage in Rheine markiert den nordwestlichsten Zipfel des Münsterlandes und grenzt an die Grafschaft Bentheim. Zu dieser Kulturlandschaft gehört auch der Salinenpark in der Nähe der ehemaligen Kreuzherrenklosteranlage aus dem 15.Jahrhundert.

weiter zu Teil 3 des Überblicks...

Reiseveranstalter Deutschland

Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bonn | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden | Reiseführer Münster

 

Twitter
RSS