DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Ausstellungsorte in München: Pinakothek der Moderne / Alte Pinakothek / Stadtmuseum / Neue Pinakothek / Museum Brandhorst / Sammlung Goetz / Reich der Kristalle / Paläontolog. Museum / Lenbachhaus / Museum für Völkerkunde / Ägyptisches Museum /

München
Münchner Stadtmuseum


Typisch München!
laufend

Typisch München

Mit der neuen Dauerausstellung erfüllt das MÜNCHNER STADTMUSEUM einen von Einheimischen und Besuchern lange gehegten Wunsch. Erstmals wird die Kulturgeschichte Münchens von der Gründung bis zur Gegenwart in einem Rundgang zusammengeschlossen, der auf insgesamt 2.400 Quadratmetern Ausstellungsfläche über drei Etagen des Museums führt. Zu sehen sind die bedeutendsten Werke, die das MÜNCHNER STADTMUSEUM seit seiner Gründung 1888 gesammelt hat. Geleitet wird die Dauerausstellung von drei Fragen: Was ist typisch München, seit wann und vor allem warum. Unter diesen Prämissen wird die Stadtgeschichte in fünf Epochen gegliedert und chronologisch in den neuen Ausstellungsarealen präsentiert.

Zur baulichen Realisation des Unternehmens wurde das Münchner Zeughaus jetzt grundlegend saniert und mit moderner Museumstechnik ausgestattet. Es handelt sich um einen vorbildlichen Akt der Denkmalspflege, durch den sich das Gebäude würdig und seiner historischen Bedeutung angemessen in das neue Ensemble am St.-Jakobs-Platz mit Jüdischen Gemeindezentrum und Jüdischen Museum einfügt. "Typisch München!" zeigt ausschließlich Werke aus den eigenen Beständen. Die Ausstellung gibt einen umfassenden Einblick in die hochwertigen und vielfältigen Sammlungsbereiche des MÜNCHNER STADTMUSEUMS: Graphik, Plakate und Gemälde, Möbel, Skulptur, Kunsthandwerk, Mode, Volkskunde, Fotografie, Film, Musik und Volksvergnügungen. Im Hinblick auf eine "best-of"-Auswahl wurden die Bestände für die Ausstellung wissenschaftlich neu bearbeitet, restauratorisch betreut und in den jeweiligen stadthistorischen Kontext gestellt. Im Zentrum von "Typisch München!" steht das Phänomen einer kommunalen Emanzipation, in der sich die Stadt von ihrer durchwegs höfisch dominierten Geschichte verabschiedet, um ein städtisches Selbstbewusstsein gerungen und den Ruf der "heimlichen Hauptstadt" der Bundesrepublik erworben hat. Die Dauerausstellung zeigt, wie dieser Prozess eigentlich erst seit dem 19. Jahrhundert, im Grunde seit der 700-Jahrfeier von 1858 bis heute wirksam ist.

Eine Audioguide-Führung ist an der Museumskasse in Deutsch und Englisch für 3 € erhältlich.

Ausstellungen

BIER.MACHT.MÜNCHEN bis 8. Januar 2017

500 Jahre Reinheitsgebot in Bayern – das Jahr 2016 steht im Zeichen von "Münchner Bier" und seinen Brauereien. Die Ausstellung präsentiert mit einem neuen Blick die bedeutende Geschichte der Bierbrauerei und des Bierkonsumes bis zur Gegenwart. Dabei wird am Beispiel der Entwicklung der Brauereien die im internationalen Vergleich späte Industrialisierung Münchens seit 1850 gezeigt. Von da ab ging es schnell: Bis 1900 hatte sich München zu einer globalen Biermacht entwickelt. In keiner anderen Großstadt scheint die Stadtgeschichte so eng mit der Bierkultur verwoben. Die Ausstellung wird auf einer Fläche von 800 Quadratmetern rund 700 Exponate zeigen. Ein umfassendes Rahmenprogramm und ein reich bebilderter Katalog begleiten die Ausstellung.

Münchner Stadtmuseum
St.-Jakobs-Pl.1
80331 München
Tel. 089/233-22994 - Fax. 089/233-25033
http://www.muenchner-stadtmuseum.de
Öffnungszeiten: Di. - So. 10 - 18 Uhr

zur Gesamtübersicht Ausstellungen

Twitter
RSS