Reisemagazin schwarzaufweiss

REIHE ESSEN & TRINKEN UNTERWEGS

Mecklenburger Seenplatte

Müritzfischer und der Maränenkaviar

Text: Axel Pinck
Fotos: Peter Frischmuth / argus

Deutschland - Mecklenburger Seenplatte - Fischer mit einem Zander auf der Müritz

Fischer mit einem Zander auf der Müritz

Elegante Segeljachten gleiten durch die von Schilf gesäumte Seepassage gleich nördlich des Müritzhafens Röbel. Hausboote tuckern vorbei, an Deck ganze Familien in Freizeitkleidung, Badehose und Bikini. An Land zwei kräftige Männer in leuchtend orangen gummierten Latzhosen und Gummistiefeln. Gerade haben sie ihre flachen Kähne im Bootsschuppen festgemacht, jetzt gilt es den Fang zu entladen und zu verarbeiten.

Deutschland - Meckelnburger Seenplatte - Fischverarbeitung an der Müritz

Fischverarbeitung an der Müritz

Gewaltige Hechte sind dabei, einige länger als einen Meter, kräftige Aale, stark wie ein Unterarm, aber auch schmächtige, silbrige Maränen und grünlich graue Zander, knapp 50 Zentimeter lang.  Mit wenigen, sicheren Handbewegungen werden die Fische auf einem Holzbock entschuppt und ausgenommen. Einige landen,  von Gräten und Haut befreit, als Filets in einem eisgefüllten Thermobehälter.  Würziger Geruch nach frisch geräuchertem Fisch zieht unwiderstehlich in die Nase. An schlichten Holztischen vor dem Bootsschuppen wartet bereits eine Handvoll Kunden. Frischer als hier können sie den Fisch nirgendwo kaufen. Direkt aus dem Rauch, noch warm, schmeckt der Aal besonders gut. Ein verführerischer Anblick auch die goldbraun geräucherten  kleinen Maränen, ein rund 20 cm langer zartfleischiger Lachsfisch ohne Zwischengräten aus der Müritz, das „Tafelsilber der Mecklenburgischen Seenplatte“. Die Müritzfischer, eine feste Kooperation mit über 60 Mitarbeitern, versorgen die Bevölkerung, die Restaurants der Region und nicht zuletzt viele Urlauber mit frisch gefangenen und geräucherten Fischen. An den meisten ihrer 10 Fischerhöfe kann Fisch direkt gekauft werden, ebenso im eigenen Fischladen im Zentrum des Örtchens Waren. Nicht wenige, die dort hungrig hineingehen, kommen glücklich mit einem Fischbrötchen in der Hand wieder hinaus. Seltene Leckerbissen gibt es hier, Maräne in Sauer und etwas ganz Besonderes, den  Maränen Kaviar.

Deutschland - Mecklenburger Seenplatte - Fischer an der Müritz vor Räucherofen

Fisch frisch aus dem Räucherofen

Diese exklusive Delikatesse wird nur im Dezember gewonnen, wenn die Maräne ihre Laichzeit hat. Früher wurde der nicht zur Aufzucht junger Fische verwendete Teil des angelandeten Laiches vernichtet. Doch nachdem sich herum gesprochen hatte, dass Maränenkaviar in Schweden schon länger als Delikatesse gilt, begann man auch an der Müritz mit der Produktion. Der Kaviar hat eine gold-orange Farbe, ist feinkörnig und von festem Biss. Die Fischeier mit ihrem angenehmen, nussigen, kaum salzigen Geschmack munden bestens auf Baguette oder Schwarzbrot und bilden fein dosiert, etwa mit Knoblauch-Chili-Butter oder Zitronen-Crème fraîche, einen dekorativen Kontrast bei allerlei Fischgerichten. Wie der Kaviar vom Stör hat auch der Maränenkaviar seinen Preis und eine feste Fangemeinde. Nur geringe Mengen werden bislang  aus der Region exportiert, das meiste landet auf heimischen Tellern.

Deutschland - Mecklenburger Seenplatte - Maränen Kaviar, Spezialität von der Müritz

Maränen Kaviar, Spezialität von der Müritz

Müritzfischer und die vielen  Hobbyangler, die im Mecklenburger „Land der 1000 Seen“ ohne bürokratische Barrieren problemlos einen Angelschein erwerben können, schätzen den wiedergewonnenen Fischreichtum. Vor der Vereinigung konnten Fische und andere Wassertiere nur begrenzt gedeihen,  die Belastung mit Pestiziden aus der Landwirtschaft und eingeleiteten Abwässern war zu hoch. Schon vor rund tausend Jahren schätzten slawische Siedler die ergiebigen Fanggründe in der amphibischen Landschaft der Mecklenburger Seenplatte, die sie Morcze, kleines Meer, nannten. Auch heute bereiten Köche in vielen Restaurants Speisen mit Müritzfischen zu, geräuchert, gebraten, frittiert, mariniert und in Aspik, zu Fischsoljanka oder Aalbouillon verarbeitet. Doch es geht auch raffinierter: gespickter Hecht mit Bechamelkartoffeln liest der Restaurantbesucher auf der Speisekarte, Joghurt-Gurkensüppchen mit Flusskrebsen, Zander auf getrüffeltem Lauch oder Müritzer Stör in Bärlauch-Nage mit Rettich-Shitake Gemüse. Mecklenburg und seine Seen, ein Wasserparadies, nicht nur für die Augen, sondern auch für die Zunge.

Deutschland - Mecklenburger Seenplatte - Zubereitung von Maränen im Restaurant Lenzer Krug

Zubereitung von Maränen im Restaurant Lenzer Krug

Wo warten welche Fische

Wer mit dem Hausboot unterwegs ist, sollte eine Angel dabei haben. Der Fang kann später in der Bordkombüse gebraten oder gekocht werden. Wer den Hafenmeister fragt, könnte mit einem Tipp für eine Räuchermöglichkeit Glück haben. Seit Ende 2005 können Hobby-Angler mit dem Touristen-Fischereischein, in Verbindung mit der Angelkarte für das jeweilige Gewässer, nun auch ihre Rute in Mecklenburg-Vorpommern auswerfen. Für wenige Euro erhalten Sie eine 28 Tage gültige Angellizenz, und zwar für fast alle Gewässer. Der Fischreichtum der Seenplatte ist ungeheuer. In der Müritz warten Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie und Zander auf Köder. Im Süden der Müritz sind die Chancen auf Zander und Aal am Besten. Auch Flusskrebse können hier die Mahlzeit bereichern. Vor der Küste von Boek im Südosten beißen die Karpfen gut, ebenso wie im östlichen Teil des Kölpinsees. Im Plauer See kann die Beute an Maränen ergiebig werden. Der Fleesensee ist für seine kapitalen Hechte bekannt.

Deutschland - Mecklenburger Seenplatte - Fischer auf der Müritz in seinem Fischerboot

Fischer auf der Müritz in seinem Fischerboot

Riesige Schilfgürtel und Wälder am Ufer, kilometerlange, fischträchtige Scharkanten unter Wasser und die Möglichkeit, seit kurzem auf Hecht & Co zu schleppen, machen ein Boot fast unumgänglich. An vielen Stellen rund um die Seen können führerscheinfreie 5-PS-Boote gemietet werden.

Zu beachten sind die Mindestmaße und Schonzeiten, die auf den Großseen zum Teil von den gesetzlichen Bestimmungen abweichen: http://www.mueritzfischer.de/angeln/angelregeln_de.php

Ein Rezept: Gebackener Zander mit Pfifferlingen und Tomaten

Zutaten:
1 kg küchenfertiger Zander
650 g festkochende Kartoffeln
650 g Pfifferlinge
400 g Tomaten
2 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Petersilie
1 Zitrone
Olivenöl
Butter
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Zander pfeffern und salzen, in Scheiben geschnittene Zitrone und die Hälfte der gehackten Petersilie in den ausgenommenen Fisch geben.
Die Kartoffeln 5 Min. in Salzwasser kochen, pellen und vierteln. Dann in sechs Esslöffeln Öl braten bis sie goldbraun sind. Mit zwei Esslöffeln Butter, etwas Olivenöl, den geputzten Pfifferlingen, den geviertelten Tomaten sowie den geputzten, blanchierten und in ca. 1 cm große Stücke geschnittenen Frühlingszwiebeln vermischen und auf einem Backblech verteilen. Mit dem Zander darauf knapp 18 Min bei 200 Grad auf mittlerer Einschubleiste garen. Aus dem Ofen nehmen, portionieren und mit dem Rest der Petersilie bestreuen.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.

Reiseveranstalter Deutschland bei schwarzaufweiss

 

 

Einladung zum Mosel-Kir. Cochem zur Blüte des Roten Weinbergpfirsichs

In zartem Rosa strahlen die Blüten des Weinbergpfirsichbaums schon von den steilen Hängen an der Mosel, während die Reben noch nackt und kahl auf ihr Coming-out warten müssen.

Cochem Blüte des Weinbergpfirsichs

Mehr lesen ...

Von Strudeln und Wellen. Essen und Trinken in Regensburg

Die nördlichste Stadt Italiens wird Regensburg auch genannt, mutet sie doch mit ihren protzigen Geschlechtertürmen, den meisten nördlich der Alpen, versteckt liegenden Hinterhöfen und gewundenem, mittelalterlichem Gassengewirr an wie das toskanische Lucca. Bella Italia im Castra Regina der Oberpfalz? Un espresso, per favore!

Regensburg Essen & Trinken

Mehr lesen ...

 

Von Dachschindeln, Schnallen und Steyrer Torte. Ein Mehlspeisenrundgang durch das oberösterreichische Steyr

Zwischen Steyr und Enns erstreckt sich die Industrie- und Arbeiterstadt Steyr. Nicht nur auf der Fabrikinsel lag einst eine Fabrik neben der anderen, sondern auch längs der Steyr. Aber wir sind vor allem in Steyr, um zu schauen, ob auch ausgewiesene Süßmäuler beim Besuch an Enns und Steyr auf ihre Kosten kommen.

Steyr in Österreich

Mehr lesen ...

Viel mehr als heiße Suppe. Marseille und seine Bouillabaisse

Im alten Hafen von Marseille begann nicht nur die Geschichte der Stadt, sondern auch die seines Traditionsgerichtes: der weltbekannten Marseiller Bouillabaisse. Noch bis vor zehn Jahren galt das Hafenviertel als düsteres und unsicheres Viertel. Heute gerät die Gegend rund um den alten Hafen immer mehr in den Fokus von Touristen. Neben Hotels, Cafés und Souvenirläden gibt es hier am Vieux Port auch jede Menge Fisch-Restaurants. Auf bunten Tafeln bieten diese vor allem die Spezialität ihrer Stadt an: die Marseiller Bouillabaisse. Und für ihre Zubereitung gehören ganz bestimmte Fische in den Topf.

Marseille - Bouillabaisse

Mehr lesen ...