Reisemagazin schwarzaufweiss

REIHE ESSEN & TRINKEN UNTERWEGS

Knoblauch-Marzipan für Gourmets?

Will man hautnah einen Blick auf eine Marzipanproduktion werfen, so muss man der Altstadt den Rücken kehren und ins Gewerbegebiet fahren. Bei „Mest Marzipan“ kann man einen Blick auf die Produktionsstraße werfen, auf der ausgestochene Marzipanteile wie Herzen über ein Schüttelrost laufen, mit Schokoladenschleier übergossen und in einem Kühlkanal gekühlt werden. In der Ausstellung des Hauses entdeckt man auf alten Fotos traditionelle Marzipanherstellung, sieht in Vitrinen Formen in Gestalt des Holstentors und eines Hahns, lernt Näheres über Marzipan nach Königsberger Art, das geflammt wird und einen kleinen Anteil Bittermandel enthält, während sonst nur Mittelmeermandeln verarbeitet werden.

Zwar nicht Leonardos "Abendmahl", aber ein Versuch in Marzipan

Die Firma produziert auch eine Leckerei, die gewöhnungsbedürftig ist: Knoblauch-Marzipan. Geboren wurde diese Idee durch den Produktionsleiter, der Knoblauch und Chili schätzt und für die Eröffnung seiner neuen Marzipanfabrik nach einem Gag suchte. Aus der Idee wurde Wirklichkeit: Bitterschokolade, Marzipan und Knoblauch werden miteinander in eine Form gebracht: Wer ein Stückchen Knoblauchmarzipan in einer Hülle aus Zartbitterschokolade probiert und dies mit einem Schluck Rotwein kombiniert, wird vielleicht vom Saulus zum Paulus und empfiehlt diese eigenwillige Kreation weiter.

Wer spielt auf der Marzipan-Violine?

Lübeck / Marzipan-Willkommenshäppchen

Willkommen im Marzipanland

Wollten Sie schon immer mal selbst Marzipan modellieren? Wenn ja, dann ist Leu’s Marzipanland genau das Richtige. Doch ehe die Gebrüder Leu ihre Marzipan-Show zelebrieren, bleibt genügend Zeit sich im Marzipanland umzuschauen. Hier gibt es eigentlich nichts, was nicht aus Marzipan besteht: bunte Frösche, rot-weiße Leuchttürme, rosa Krabben, Currywurst mit Pommes, Schinkenbrett mit Schwarzbrot, Speck und Jägermeister, Fisch in Tomatensauce, aber auch geräuchert und in kleinen Holzkistchen verpackt.

Lübeck / Marzipanregal

Hm, was nehm ich bloß?

Eine südländische Obstkarre ist mit Melonenscheiben, Erdbeeren, Kirschen und Zitrusfrüchten gefüllt. Während sich zahlreiche Besucher im Verkaufsraum drängen und sich gegenseitig auf die verschiedenen »Raritäten« hinweisen, erwarten Norbert und Burkhard Leu ihre Gäste mit Marzipanhäppchen und einem Schluck Rotspon, Bordeaux-Wein, der in Eichenfässern in Lübeck gereift ist.

Lübeck / Marzipanensembles

Wie wär's mit Jägermeister zur Marzipanbrezel?

Mit Sinn für Humor und Publicity betreiben die Leus ihr Geschäft: Sie schufen aus Marzipan das 1,5 Tonnen schwere „Letzte Abendmahl“, das nur sehr entfernt etwas mit Leonardo da Vincis Meisterwerk gemein hat, gestalteten eine rekordverdächtige Riesensau und ein kiloschweres, aus Tausenden von Marzipanpralinen bestehendes Kleid. Ob der Marzipanvioline, die unter Glas aufbewahrt wird, jemals ein Ton entlockt werden konnte, verrät Burkhard Leu seinen Zuhörern nicht. Viel hat er jedoch zur Geschichte des Marzipans zu erzählen, und noch viel interessanter ist es, ihm beim Modellieren zuzuschauen: Flink formt er mit verbundenen Augen ein Seepferdchen oder rollt beidhändig zwei Seepferdchen auf einem Blech aus und zeigt schließlich, wie eine Marzipanrose aus »Marzipanohren« zum »Blühen gebracht wird«. Und dabei dürfen auch die Besucher mitmachen, bekommt doch jeder eine Marzipanwurst und darf mit zarten Fingern sein Glück beim Modellieren versuchen. Wer nach ungezählten Minuten glücklich seine Rose in der Hand hält, wird staunen, wenn er hört, dass in einer Marzipanfabrik normalerweise hundert Rosen in einer Stunde per Hand produziert werden.

Rezepte

Niederegger empfiehlt Birnencarpaccio mit Schokoladensauce: Honig, Zitronensaft, Birnenschnaps und gehackte Mandeln werden für eine Marinade verrührt. Nachdem die Birnen gewaschen, geviertelt, das Kerngehäuse entfernt, Fruchtfleisch in dünne Spalten geschnitten wurden, serviert man sie auf dem mit Schokoladenpulver bestreuten Teller und träufelt die Marinade darüber.

Burkhard Leu verrät Neugierigen das "Geheimnis" des Marzipans

Burkhard Leu verrät, wie man für eine Person so genannte Hippen macht: Für diese braucht man 60g Marzipan, 40g Zucker, 20g Mehl. Eiweiß von einem Ei und Sahne. Marzipan, Zucker, Mehl mit Eiweiß macht man passierfähig und streicht die Masse auf Backpapier auf. Danach wird diese Masse bei ca. 220-230 Grad Celsius gebacken. Dabei sollte bei leicht geöffneter Backofentür die Backfarbe im Auge behalten werden. Kurz vor dem Erkalten kann man mit Schablonen z. B. Schmetterlinge ausscheiden.

Information

Lübeck und Travemünde Tourist Service GmbH
Holstentorplatz 1-5
23552 Lübeck
www.luebeck-tourismus.de

Marzipan

Café Niederegger

Breite Str. 89
23552 Lübeck
http://www.niederegger.de/de/index.php

Mest Marzipan GmbH

Gewerbegebiet Roggenhorst-Nord
Taschenmacherstr. 37
23556 Lübeck
http://www.mest.de/epages/Store.sf

Leu’ Marzipanland

Drechslerstr. 6
23556 Lübeck
http://www.marzipanland.de/

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.

Reiseveranstalter Deutschland bei schwarzaufweiss

 

 

Einladung zum Mosel-Kir. Cochem zur Blüte des Roten Weinbergpfirsichs

In zartem Rosa strahlen die Blüten des Weinbergpfirsichbaums schon von den steilen Hängen an der Mosel, während die Reben noch nackt und kahl auf ihr Coming-out warten müssen.

Cochem Blüte des Weinbergpfirsichs

Mehr lesen ...

Von Strudeln und Wellen. Essen und Trinken in Regensburg

Die nördlichste Stadt Italiens wird Regensburg auch genannt, mutet sie doch mit ihren protzigen Geschlechtertürmen, den meisten nördlich der Alpen, versteckt liegenden Hinterhöfen und gewundenem, mittelalterlichem Gassengewirr an wie das toskanische Lucca. Bella Italia im Castra Regina der Oberpfalz? Un espresso, per favore!

Regensburg Essen & Trinken

Mehr lesen ...

 

Von Dachschindeln, Schnallen und Steyrer Torte. Ein Mehlspeisenrundgang durch das oberösterreichische Steyr

Zwischen Steyr und Enns erstreckt sich die Industrie- und Arbeiterstadt Steyr. Nicht nur auf der Fabrikinsel lag einst eine Fabrik neben der anderen, sondern auch längs der Steyr. Aber wir sind vor allem in Steyr, um zu schauen, ob auch ausgewiesene Süßmäuler beim Besuch an Enns und Steyr auf ihre Kosten kommen.

Steyr in Österreich

Mehr lesen ...

Viel mehr als heiße Suppe. Marseille und seine Bouillabaisse

Im alten Hafen von Marseille begann nicht nur die Geschichte der Stadt, sondern auch die seines Traditionsgerichtes: der weltbekannten Marseiller Bouillabaisse. Noch bis vor zehn Jahren galt das Hafenviertel als düsteres und unsicheres Viertel. Heute gerät die Gegend rund um den alten Hafen immer mehr in den Fokus von Touristen. Neben Hotels, Cafés und Souvenirläden gibt es hier am Vieux Port auch jede Menge Fisch-Restaurants. Auf bunten Tafeln bieten diese vor allem die Spezialität ihrer Stadt an: die Marseiller Bouillabaisse. Und für ihre Zubereitung gehören ganz bestimmte Fische in den Topf.

Marseille - Bouillabaisse

Mehr lesen ...