DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Ausstellungsorte in Düsseldorf: Museum Kunstpalast /K20 Kunstsammlung NRW /K21 Kunstsammlung NRW /

Essen
RuhrMuseum Essen / Folkwang Museum Essen

Düsseldorf
K20 Kunstsammlung NRW

Ausstellungen

Ausstellungen

Nach mehrmonatigen technischen Arbeiten ist nun die Sammlung im 2. OG des K20 wieder zu sehen. Auch das Lokal Lieshout hat wieder geöffnet. Beim Sammlungsrundgang können die Besucher einige Neuerungen entdecken: So ist zum ersten Mal das Gemälde "Zwei Frauen auf der Straße" (1914) von Ernst Ludwig Kirchner von zwei Seiten zu betrachten. Die Rückseite zeigt die Szene "Zwei Badende in Wellen", die der Künstler letztlich als nicht vollgültige Komposition verwarf. Um der Präsentation dieses Bildes gerecht zu werden, sind die Werke des "Blauen Reiter" von Kandinsky, Marc und Klee anders platziert als zuletzt. Arbeiten von Paul Klee erscheinen derzeit an zwei unterschiedlichen Orten, an gewohnter Stelle im Umfeld des "Blauen Reiter" und im Zusammenhang mit dem Surrealismus der 1930er Jahre. Neu ist auch, dass im Vorfeld der Ausstellung der Sammlung Dorothee und Konrad Fischer im Herbst dieses Jahres einige Stücke bereits jetzt in den Räumen präsentiert werden. Die Auswahl umfasst Werke von Robert Ryman, Alan Charlton, Dan Flavin, Bruce Nauman u.a. Passend zur Ausstellung Agnes Martin, die noch bis Anfang März im K20 geöffnet ist, ist nun auch eine kleine Auswahl der US-amerikanischen Malerei zu sehen. Dazu zählt auch das berühmte Bild "Number 32" (1950) von Jackson Pollock, erstmals zu betrachten nach seiner umfangreichen Restaurierung.

Andreas Gursky – nicht abstrakt
bis 06. Nov. 2016

Seit seinen frühen Jahren hat der Fotokünstler Andreas Gursky manche seiner eigenen Werke mit einer besonderen Zählung in römischen Ziffern versehen. In der Robert-Rademacher-Galerie des K20 wird die Reihe dieser Werke durch jüngste Arbeiten fortgesetzt werden. Sie treten in einen überraschenden Dialog mit Bildern der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen.

Wolke und Kristall -
Die Sammlung Dorothee und Konrad Fischer
24.09.2016 – 08.01.2017

Die Abkehr vom Bild ist einer der größten Umbrüche in der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. An die Stelle der Malerei tritt die Konzeptkunst. Mehr als 200 Werke etwa von Carl Andre oder Sol LeWitt in Gegenüberstellung mit Werken von Jackson Pollock, Robert Rauschenberg und Andy Warhol zeigen diesen Wandel. Dies unterstreicht auch die bedeutende Rolle, die der Düsseldorfer Galerist und Sammler Konrad Fischer für das internationale Kunstgeschehen ab den 1960er Jahren eingenommen hat.

K20 Kunstssammlungen NRW
Grabbeplatz 5
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 8381 - 130
Öffnungszeiten K20K21
Di. - Fr. 10 - 18 Uhr / Sa. So. 11 - 18 Uhr/ jeden 1. Mittwoch im Monat 10 - 22 Uhr

zur Gesamtübersicht Ausstellungen

Twitter
RSS