DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Neues Rathaus

Dresden - Neues Rathaus

Am Rande der Altstadt erhebt sich ein gewaltiger Bau, der zu Beginn des 20.Jahrhunderts errichtet wurde und dessen fast 100 Meter hoher, achtseitiger Turm weithin sichtbar ist. Der Wiederaufbau des Gebäudes erfolgte nach der Kriegszerstörung in veränderter Form Ende der 1940er und zu Beginn der 1950er Jahre. Der sogenannte Festsaalflügel zeichnet sich durch die dort sichtbaren Wappen der Dresdner Partnerstädte aus. Errichtet wurde das Neue Rathaus als viergeschossiger Baukörper im Stil des Neobarocks. Von der Straßenseite nicht sichtbar sind die fünf Innenhöfe. Wer am Rathaus emporschaut, wird die fast fünf Meter große Figur des sogenannten Rathausmannes erblicken, eine Arbeit von Richard Guhr.

Dresden - Neues Rathaus
Vor dem Rathaus ein Denkmal für die Trümmerfau

Zum Bauschmuck gehören nicht nur die steinernen Löwen des Ostflügels, sondern auch die Bronzeplastik „Bacchus auf dem Esel“ am Zugang zum Ratskeller. Repräsentativ ist die Gestaltung im Rathausinneren, wozu auch die doppelläufige neobarocke Treppe gehört. Die mächtige Kuppel über dem Treppenhaus ist mit Jugendstilmalerei ausgestaltet, die Otto Gußmann zu verdanken ist. Sehenswert sind auch die Dekorationsmalereien an den Wänden und Gewölben des Ratskellers, die von Paul Rößler stammen und 1908 bis 1910 entstanden. Zum Schluss: Von April bis Oktober zwischen 10 und 18 Uhr kann man den Rathausturm besteigen (Eingang Kreuzstraße6!).(text/foto fdp)

Dresden - Neues Rathaus
Bacchus weist den Weg zu Gaumenfreude

Reiseveranstalter Deutschland

Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen





home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bonn | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden | Reiseführer Münster

 

Twitter
RSS