DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Unterwegs auf Bonns Museumsmeile

Im Hofgarten beginnt diese Tour, für die man je nach Dauer der Museumsbesuche einen halben oder einen ganzen Tag einplanen sollte. Die wichtigsten Museen befinden sich an der Adenauer Allee (Museum Koenig), an der Willi-Brandt Allee (Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland) und an der Friedrich-Ebert Allee (Kunstmuseum Bonn). Etwas abseits davon in der Ahrstraße befindet sich das Deutsche Museum Bonn im Wissenschaftszentrum. Unterwegs stößt man nicht nur auf diese Museumstempel, sondern auch auf einige Bundesbauten wie die Villa Hammerschmidt oder das Palais Schaumburg. Es ist zu empfehlen, einige Wegstrecken mit der U-Bahn oder dem Bus zurückzulegen, so auch vom Kunstmuseum zum Deutschen Museum Bonn.

Bonn - Akademisches Kunstmuseum - Einst wurde hier Anatomie studiert, heute ist die klassische Antike zu sehen
Einst wurde hier Anatomie studiert, heute
ist die klassische Antike zu sehen

Am Rande des Hofgartens steht das klassizistisch geprägte Akademische Kunstmuseum mit seiner Sammlung aus der klassischen Antike. Unweit davon befasst sich das Arithmeum hinter seiner Glasfassade mit der Frühzeit des Rechnens und den Vätern des Computers und der diskreten Mathematik heute. Wer das Arithmeum besucht, taucht ein die Welt des mechanischen Rechnens, der historischen Rechenbücher aus Gutenbergs Zeit und in die der Logikchips. Zudem begegnet der Besucher Beispielen konkreter Kunst, die zu einer Sammlung mit mehr als 1200 Exponaten gehören. In der Adenauerallee an der U-Bahn-Station Juridicum steht das Juridicum, das vor allem wegen des von Victor Vaserely gestalteten Gebäudegiebels den Blick auf sich lenkt. In dem ausgedehnten Universitätskomplex aus den 1960er Jahren ist der Rechtswissenschaftliche Fachbereich beheimatet.

Bonn - Im Museum Koenig wird die Fauna unseres blauen Planeten inszeniert
Im Museum Koenig wird die Fauna
unseres blauen Planeten inszeniert

Wer seine Tour zu Fuß fortsetzt, kommt am heutigen Bundesrechnungshof im ehemaligen Bundesministerium für Post- und Fernmeldewesen  und am 1955 erbauten Auswärtigen Amt vorbei. Nimmt man die U-Bahn und ist nicht so sehr an den Bundesbauten in Bonn interessiert, fährt man zum Museum Koenig, der ersten Station der Museumsmeile. Bei diesem Museum handelt es sich in Wahrheit um ein Forschungsmuseum, das der Privatgelehrte Alexander Koenig 1912 ins Leben gerufen hatte. Eingeweiht wurde der heutige Bau erst 1934. Das Museum, das sich mit den unterschiedlichen Ökosystemen der Erde beschäftigt und in einem Vivarium heimische und exotische Kriechtiere und Amphibien vorstellt, war 1948 der Ort, an dem die erste Sitzung des Parlamentarischen Rates stattfand. Steht man vor diesem imposanten aus Sandstein errichteten Museumsbau, so entdeckt man als plastischen Bauschmuck ein Krokodil an der Fassade und im Dreiecksgiebel des vorspringenden, mit Säulen gegliederten Mittelbaus einen Löwen in Begleitung eines Elefanten, eines Nashorns, eines Schuhschnabel, eines Geiers und eines Elchs. Über diesem „Reigen der Tiere“ schwebt ein majestätischer Greif. Somit ist schon äußerlich kenntlich gemacht, welchen Zweck das Bauwerk erfüllt.

Bonn - Nur aus der Ferne kann man einen Blick auf das Palais Schaumburg werfen
Nur aus der Ferne kann man einen Blick
auf das Palais Schaumburg werfen

Fußläufig von hier befinden sich die Villa Hammerschmidt, eine beeindruckende schlossähnliche Villa des 19. Jahrhunderts und die ehemalige erste Residenz des Bundespräsidenten, sowie der Palais Schaumburg, ursprünglich der Sitz des Bundeskanzlers. Beide sind nur von der Straßenseite durch die wuchtige Umzäunung überhaupt zu sehen. Zutritt hat man als Normalbundesbürger nicht!

Bonn - Dank der nicht alltäglichen Architektur ein Hingucker: das Kunstmuseum Bonn
Dank der nicht alltäglichen Architektur ein Hingucker:
das Kunstmuseum Bonn

Hinter dem Bundeskanzlerplatz liegt stadtauswärts auf der rechten Seite das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Der Gang durch die deutsche Geschichte ist nicht nur kostenlos, sondern dank der Ausstellungsinszenierung ein Erlebnis jenseits von geschichtlichen Daten. Benachbart dazu sind das Kunstmuseum Bonn mit seiner herausragenden Sammlung von Arbeiten August Mackes und der deutschen Gegenwartskunst, die mit den Namen von Gerhard Richter, Markus Lüpertz, Ulrich Rückriem, Anselm Kiefer, Thomas Rentmeister und Joseph Beuys verbunden ist. Den Abschluss der Museumsmeile bildet die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, die dank ihrer bemerkenswerten Ausstellungspolitik immer wieder für Schlagzeilen gut ist.

Bonn - Auf der Museumsmeile: Hubertus von Pilgrims „Konrad-Adenauer-Denkmal“ (1982)
Auf der Museumsmeile: Hubertus von Pilgrims
„Konrad-Adenauer-Denkmal“ (1982)

Wenn auch abseits der Museumsmeile gelegen, wird das Deutsche Museum Bonn doch dazu gerechnet. Naturwissenschaften und Technik sind die beiden Schwerpunkte, die sich das Museum auf seine Fahnen geschrieben hat. Fischer-Dübel, Ionenfalle und Nierensteinzertrümmerer, MRT und Airbag – 100 naturwissenschaftlich-technische Themen präsentiert das Haus für Jung und Alt. Schon von Weitem ist es zu erkennen, „schwebt“ doch ein Transrapid vor dem Museum durch Bonn. Was es mit einem Käfig für Atome auf sich hat und warum in dem Hitchcock Thriller „Die Vögel“ künstliche Vogelstimmen für Gänsehaut sorgen, erfährt der Besucher ebenso wie das „Geheimnis“ des MP3-Players oder warum Zeolith die Wäsche sauber macht. Zum empfehlen ist die Anfahrt  zum Deutschen Museum mit dem Bus 610 bis Danziger Straße/Deutsches Museum Bonn oder Bus 614 bis Ahrstraße/Deutsches Museum Bonn. 

Weitere Informationen

Akademisches Kunstmuseum
Antikensammlung der Universität Bonn
Am Hofgarten 21
53113 Bonn
www.uni-bonn.de/Die_Universitaet/Museen/Antikensammlung.html

Arithmeum
Lennéstr. 2
53113 Bonn
www.arithmeum.uni-bonn.de
Öffnungszeiten
Di - So11 - 18 Uhr

Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig
Adenauerallee 160
53113 Bonn
Tel. 0228 - 9 12 22 11 ( Besucherinformation)
info.zfmk@uni-bonn.de
www.mueseum-koenig.de
Öffnungszeiten:
Di-So 10 - 18 Uhr, Mi: bis 21Uhr

Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn
Telefon: 0228 - 91 65-0
post@hdg.de
www.hdg.de
Öffnungszeiten:
Di - So 9 - 19 Uhr.

Kunstmuseum
Friedrich-Ebert-Allee 2
53113 Bonn
Tel. 0228 - 77 62 60 und 77 62 11
kunstmuseum.bonn@bonn.de
kunstmuseum.bonn.de
Öffnungszeiten:
Di - So 11 - 18 Uhr, Mi 11 - 21 Uhr

Deutsches Museum
Ahrstraße 45
53175 Bonn
Tel. 0228 - 30 22 55
info@deutsches-museum-bonn.de
www.deutsches-museum-bonn.de
Öffnungszeiten:
Di-So 10 - 18 Uhr

Reiseveranstalter Deutschland

Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen





home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bonn | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden | Reiseführer Münster

 

Twitter
RSS