DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Langer Eugen

Kein geringerer als der Schöpfer der modernen Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin, der Architekt Egon Eiermann, zeichnete für das Abgeordnetenhochhaus (1965-1968/69) verantwortlich. Im Volksmund ist dieses Hochhaus, das nunmehr als UN-Campus genutzt wird, als Langer Eugen bekannt. Dieses Hochhaus, das es in der Höhe mit dem Post Tower überhaupt nicht aufnehmen kann, beherbergte bis zum Umzug des Parlaments nach Berlin die Abgeordnetenbüros. Das 114 Meter hohe Bauwerk, ein Stahl-Skelettbau, steht seit einigen Jahren unter Denkmalschutz, was bei der Umnutzung und jüngsten Renovierung berücksichtigt wurde. Den Beinamen „Langer Eugen“ erhielt das Bauwerk nach dem ehemaligen Bundestagspräsidenten Eugen Gerstenmaier, während dessen Amtszeit das Gebäude entstand. Gerstenmaier war, und das ist der eigentliche Witz, überhaupt nicht von beeindruckender Körpergröße, ganz im Gegenteil, er war eher von kleiner Statur.

Bonn - Fast genau so bekannt wie die neue Kaiser-Wilhelm.Gedächtniskirche ist Egon Eiermanns „Langer Eugen“
Fast genau so bekannt wie die neue Kaiser-Wilhelm.
Gedächtniskirche ist Egon Eiermanns „Langer Eugen“

Für die Umnutzung des Baus, die vom Bundeskabinett im Mai 2003 beschlossen wurde, mussten Finanzmittel in Höhe von fast 55 Mio. Euro bereitgestellt werden. Seit Einzug von UN-Institutionen ist der Eiermann-Bau aus Sicherheitsgründen durch einen Zaun gesichert, so dass ein ungehinderter Zugang nicht mehr möglich ist. Auf dem Dach sind seit einigen Jahren große Leuchtembleme angebracht, die das Hochhaus als UN-Standort ausweisen.

UN Campus
Hermann-Ehlers-Straße 10
53113 Bonn

Reiseveranstalter Deutschland

Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen





home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bonn | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden | Reiseführer Münster

 

Twitter
RSS