Reisemagazin schwarzaufweiss

Touren durch Berlin

Tour 5: Rund um den Potsdamer Platz

Gedenken auf dem „Stelenfeld“

Berlin: Zentrales Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Das Stelenfeld in der Abendsonne

Jahre hat es gedauert, gestritten wurde heftig – endlich wurde es realisiert: ein Mahnmal für die Täter eher als für die Opfer, meinen einige Kritiker. Die Rede ist vom zentralen Denkmal für die ermordeten Juden Europas, das nach einem Entwurf des us-amerikanischen Architekten Peter Eisenman realisiert wurde und sich zwischen Französischer Straße und Behrenstraße (nördl. des Potsdamer Platzes) befindet. Rund 2700 Betonstelen wurden auf einer Fläche von 20000 Quadratmeter verteilt. Ob der Begriff Stele zutreffend ist, sei dahin gestellt, trifft man doch eher auf Betonsockel und –kisten, die an Sarkophage erinnern. Durchzogen wird das „Betonfeld“ von schmalen Gassen und engen Wegen, die ein Gefühl der Beklemmung aufkommen lassen.

 

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.