Reisemagazin schwarzaufweiss

Touren durch Berlin

Tour 5: Rund um den Potsdamer Platz

Hochkultur und die Topographie des Terrors

Südwestlich des Potsdamer Platzes steht nicht nur der ehemalige Preußische Landtag, in dem nun das Abgeordnetenhaus von Berlin tagt, sondern auch der Martin-Gropius-Bau, der nach seinem Architekten benannt wurde und ursprünglich als Kunstgewerbemuseum entstanden ist. Heute finden hier hochrangige Ausstellungen statt, ob zur Kultur der Azteken oder der Skythen. Außerdem präsentiert man regelmäßig erstklassige Fotokunst.

Belrin: Martin-Gropius-Bau

Farbenfroher Wandschmuck am Martin-Gropius-Bau

Im Prinz-Albrecht-Palais nebenan waren während der Nazizeit die Gestapo und der Sicherheitsdienst der SS untergebracht. Nach der kriegsbedingten Zerstörung wurden Teile des Gestapo-Gefängnisses in den Kellerräumen des Palais freigelegt und eine Ausstellung über die Überwachung, Verfolgung und Ermordung von Gegnern des Naziregimes eingerichtet. Unterdessen wurde für die Dauerausstellung ein grauer Flachbau errichtet. Wie seit Jahren, als man nur  das Außengelände zur Ausstellungspräsentation nutzte, besteht die Dauerausstellung im Kern aus Textbausteinen und Fotoreproduktionen. Die Initiatoren der Dauerausstellung haben sich dabei nicht an Konrad Adenauer orientiert, der 1952 folgende Aussage traf: „Ich meine, wir sollten jetzt mit der Naziriecherei Schluß machen. Denn verlassen Sie sich darauf: wenn wir damit anfangen, weiß man nicht, wo es aufhört.“In fünf Abschnitte gliedert sich die Präsentation. Thematisiert werden die nationalsozialistische Machtübernahme, die Institutionen des Terrors, Terror und Vernichtung im Reichsgebiet, SS und Reichssicherungshauptamt in den besetzten Gebieten sowie Kriegsende und Nachkriegszeit. Mehr...

Topografie des Terrors
Niederkirchnerstrasse 8
10963 Berlin
Öffnungszeiten
Okt–April: täglich 10–18 Uhr (bzw, bis Einbruch der Dunkelheit), Mai-Sept: täglich 10–20 Uhr, Schließtage: 24., 31. Dezember und 1. Januar

Martin-Gropius-Bau Berlin
Niederkirchnerstraße 7 | Ecke Stresemannstr. 110
10963 Berlin
Tel.0 30 / 25 48 60
Öffnungszeiten
Mi–Mo 10–20 Uhr

 

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.