DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Urlaub in Thy (Dänemark)

11 Tipps für Individualisten und Neugierige

 

 

Tipp Nr. 10: Der Strand von Klitmoeller

Klitmoeller

In Klitmoeller lebte man schon von jeher mit und von dem Meer. Zwischen 16. und 19. Jh. war es vor allem der Handel mit Norwegen, der den Bewohnern von Klitmoeller und anderen Küstenorten ihr Einkommen sicherte. Mit der Verlagerung des Seehandels nach Thistedt gewann die Küstenfischerei an Bedeutung, die Geräteschuppen und Fischerhäusschen direkt neben der Strandpromenade verweisen noch heute auf diese Zeiten. Fischerei mit ökonomischer Bedeutung wird heute in Klitmoeller nicht mehr betrieben, Fischerei ist hier zu einem Freizeitvergnügen geworden.

Klitmoeller

Doch dafür hat sich Klitmoeller als Hawaii des Nordens einen Namen gemacht, aus aller Herren Länder strömen Surfer hierher, um die außergewöhnlichen Wind- und Wellenbedingungen zu nutzen. Und so kann man hier wagemutige Luftsprünge ebenso beobachten wie Neulinge, die in Ufernähe ihre ersten Erfahrungen machen. Nördlich von Klitmoeller schließt sich das Wildreservat Hanstholm an, das in diesem Teil frei zugänglich ist.

 

 



Reiseveranstalter Dänemark




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Kopenhagen | Kurzreiseführer Jütland | Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

 

Twitter
RSS