DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Auf der Suche nach trinkbaren Kräutern

Dänemark / Limfjord / Vitskøl KlosterDirekt an der Küstenstraße, die weiter gen Süden führt, liegt das Vitskøl Kloster. Aus Dankbarkeit, bei dem Blutbad in Roskilde mit dem Leben davongekommen zu sein, schenkte 1158 König Valdemar der Große sein väterliches Gut dem Zisterzienserorden. Heute werden in dem Kloster sozial benachteiligte Jugendliche für den Arbeitsmarkt qualifiziert, die dort ein Hotel mit Gastronomie betreiben. Doch interessant sind vor allem die Klostergärten. Der Apothekergarten, in dem Arzneipflanzen nach Wirkung und Verwendung arrangiert wurden. Oder der Schnapskräutergarten, in dem über sechzig verschiedene „trinkbare“ Kräuter wachsen. Diejenigen, die ihren Kräuterschnaps selbst ansetzen wollen, finden zwischen den Beeten und Büschen jede Menge Anregungen.

Foto rechts: Das Kloster Vitskol ist wegen seiner Gärten berühmt. Der Sankt Gallen-Garten wurde einem alten schweizerischen Klostergarten nachempfunden. Im Apothekergarten sind Arzneipflanzen nach Wirkung und Verwendung arrangiert. Der Duftgarten für Blinde ist in Braille-Schrift ausgeschildert. Und der Schnapskräutergarten informiert über 60 verschiedene Kräuter, die sich zur Herstellung von Kräuterschnaps eignen.

Dänemark / Limfjord / Kräuter sammelnDas Veredeln von geschmacksneutralen Schnäpsen ist ein nationales Hobby. Ganze Schnaps-Gilden zieht es in die freie Wildbahn Nordjütlands, um sich auf die Jagd nach Ingredienzien zu machen. In den Dünen werden Strandwermut und Sanddorn gesammelt und auf den Wiesen Schafgarbe, Gelbes Labkraut und Johanneskraut gepflückt. Der Wald kann nach Wacholder, Himbeere und Vogelbeere durchforstet werden. In der Heide reifen Krähen-, Heidel- und Preiselbeeren. Die Menschen folgen damit ihren Vorfahren. Denn das Museum von Lindholm Høje, dem größten Wikinger-Grabfeld Nordeuropas bei Aalborg, berichtet, dass vermutlich schon die Wikinger ihren Met mit Gewürzkräutern versehen haben.

Foto rechts: Das Kräutersammeln ist eine Leidenschaft der Nordjütländer. Schnaps-kräuter findet man auf den Wiesen, im Wald und in der Heide sowie in den Dünen.

Herrgotts Modell von Dänemark

Im Hafen von Hvalpsund lassen sich die Kormorane von den ankommenden Autos am Fähranleger nicht stören. Bei der Überfahrt zur Halbinsel Salling begleiten kreischende Möwen die kleine Fähre. Nach Mors ist es nun nicht mehr weit. Eine Brücke schwingt sich über den Sallingsund zur größten Insel im Limfjord. 34 Kirchen befinden sich auf der Insel, mehr pro Quadratkilometer als im restlichen Dänemark. Ob Mors deshalb „Herrgotts Modell von Dänemark“ genannt wird? Wahrscheinlich liegt der Grund eher in der Vielfalt der Landschaft, in der sich so viele Windräder drehen. Mors versorgt sich ausschließlich mit Windenergie.



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Dänemark

Reiseveranstalter Grönland




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Kopenhagen | Kurzreiseführer Jütland | Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS