DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Verlassen wir nun das Herz der dänischen Hauptstadt und machen uns entweder mit der S-Bahn oder aber mit dem Bus Linie 6 - er bietet nebenein auch eine Sightseeing-Tour zu allen Sehenswürdigkeiten der Stadt, ob nun Nationalmuseum oder Thorvaldsens Museum - gen Klampenborg auf.


Arne Jacobsen: Bellavista -
architektonisches Juwel der Moderne
nördlich von Kopenhagen, 1931-34, Foto: fdp

Hier erwarten uns nicht nur die geschwungenen Linien des Bellevue-Theaters, sondern auch die rechten Winkel der "weißen Stadt" Bellavista. Und fürwahr, wer hier wohnt, kann den schönen Blick auf die Ostsee und das Strandbad genießen, das Unentwegte selbst bei stürmischen Wetter einlädt, ein kurzes Bad in der kalten Ostsee zu genießen. Mit geschwungenen Linien außen, mit Rohr und Strandkorbstoff verkleidet im Inneren: Das Bellevue-Theater in Klampenborg erwartet Neugierige noch ein Design von Arne Jacobsen.


Im Inneren der Bellevue Theaters, foto: fdp

Und wer in Jacobsen-Ambiete ein Dinner zu sich nehmen möchte, den lädt das Jacobsen-Restaurant dazu ein: Hier scheint der Geist des dänischen Designers noch allgegenwärtig.


Restaurant Jacobsen in dem von Jacobsen
entworfenen Komplex Bellavista, foto: fdp

Jacobsen war vom rechten Winkel und dem Kubus beseelt - darin eiferte er den Bauhäuslern wie Mies van der Rohe oder Walter Gropius nach -, und nutzte für seine Bauten neben dem modernen Werkstoff Beton auch dunklen Backstein. Bei einem Bummel in der Nähe des S-Bahnhofes Klampenborg stößt man nicht nur auf Mattssons-Reithalle (Bellevuevej 12), die 1934 in Stahlbeton entstand und einer aufgeblähten Nissenhütte gleicht, sondern auch auf Reihenhäuser wie Søholm I (Strandvejen 413, Bellevuekrogen 20-26), die nach Plänen von Jacobsen 1946 bis 1950 in Backstein gebaut wurden.


Jacobsens berühmter blau-weiß gestreifter Strandturm
- anläßlich einer Ausstellung im
Kunstmuseum Louisiana, foto: fdp

Das Strandbad mit den Umkleideräumen und den charakteristischen blau-weiß gestreiften Aussichtstürmen für die Lebensretter entstand 1932 und war ein Anziehungspunkt für die Kopenhagener, die mit der gerade eröffneten S-Bahn hierher fahren konnten: hauptstadtnah ein Ausflug in die Sommerfrische.

Seite 1 / 2 / 3 (Infos) / zur Startseite



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Dänemark

Reiseveranstalter Grönland




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Kopenhagen | Kurzreiseführer Jütland | Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS