DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Viel Abwechslung am vorletzten Tag auf der Gudenå

Nach einem ausgiebigen Frühstück packen wir wieder unsere Kanus und lassen sie zu Wasser. Handgriffe, die nach einer Woche zur Gewohnheit geworden sind. Vor uns liegt der Tange Sø, der letzte große See auf unserer Tour. Wie eine Mondsichel zeigt er sich bei der Planung auf dem Kartenausschnitt. Es wird eine gemütliche Vormittagstour bei warmen Temperaturen. Die Kinder spielen "Mann über Bord" und freuen sich über die Abkühlung. Für einige Zeit begleitet uns eine Haubentaucherfamilie nahe dem Schilf. Immer wenn wir es geschafft haben, auf Telereichweite heran zu paddeln, tauchen sie auch schon ab und stecken ihre braunen Köpfe nach einer Weile irgendwo anders wie U-Boote aus dem Wasser.

Dass der See sehr fischreich ist, das hat uns der Campingwart schon erzählt, als wir in der Früh unseren Proviant auffüllten. Nun zwingen uns lange Netze, die in Aalreusen münden, auf Zick-zack-Kurs. In Tange wird der Stausee zur Stromgewinnung genutzt. Für uns bedeutet das, die Kanus zum letzten Mal umzutragen. Diesmal über eine abenteuerliche Leiter hinunter in den schmalen Rinnsal. Neben dem Kraftwerk wurde das sogenannte EL-Museum eingerichtet, das sich ausschließlich dem Thema Elektrizität widmet. Allein schon die Sammlung der alten Elektrogeräte übertrifft all unsere Erwartungen. Hier finden wir sogar unsere einstigen Plattenspieler wieder. Als die Kinder das Elektrolaboratorium entdecken, wo sie die erstaunlichsten Experimente mit Strom machen können, wollen sie fast nicht mehr weiter fahren.

EL-Museum.jpg (10909 Byte)

Ein letztes Mal beladen wir am nächsten Morgen die beiden Boote. Kein Wehr das heute umtragen werden muss, kein See, auf dem der Wind hohe Wellen schlagen kann. Gemütlich ziehen wir an den Schilfwänden vorbei, genießen die Paddelschläge und lassen uns manchmal auch treiben. Es bleibt genügend Zeit, um die vielen verschiedenen Eindrücke der vergangenen neun Tage noch einmal Revue passieren zu lassen; die verspielten Otter, die Enten und Haubentaucher, die uns so oft begleitet haben, die spannenden Museen entlang der Strecke, die verschiedenen Menschen, denen wir begegnet sind und die Lagerfeuer, die an so manchem Abend brannten.



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Dänemark

Reiseveranstalter Grönland




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Kopenhagen | Kurzreiseführer Jütland | Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS