DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Rundtour über die Insel

Die Angst vieler Wohnmobilisten, auf Besichtigungsfahrten mit ihren dicken Brummern von einem Parkproblem auf das nächste zu stoßen, erweist sich auf Bornholm als unbegründet. Wie gesagt, der Massentourismus fehlt, und so kann man sich gemütlich auf Tour begeben. Bornholm ist klein und überschaubar. Ein, maximal zwei Tagesausflüge mit dem Wohnmobil reichen, um die attraktivsten Angebote der Insel zu „erfahren“. Erstes Ziel kann und sollte Svaneke südöstlich von Gudjem sein. Auch dieses Städtchen gehört zu den besonderen Kleinoden der Insel. Noch mehr als anderswo sind hier zahlreiche Künstler und Kunsthandwerker heimisch. Ob Glasbläser oder Keramiker, in kleinen, zur Werkstatt gehörenden Verkaufsgalerien präsentieren sie Proben ihrer Kunst.

Bornholm / Hafen Svaneke
Im Hafen von Svaneke

Nicht ganz so kulturvoll, dafür aber recht schmackhaft, ist ein Besuch in Ibsens Bonbonfabrik, wo das süße Naschwerk noch so gefertigt wird, wie schon vor hundert Jahren, also per Hand. Zusehen kann man, staunen und kosten. Das lassen sich kleine und große Leckermäulchen nicht zweimal sagen. Die kleine Susann strahlt über beide Ohren, dass selbst ihr großer Lieblingslutscher aus einer langen Stange gemacht wurde, hätte sie nicht gedacht. „Hmmm! Der schmeckt so richtig toll nach Früchten,“ verkündet der Blondschopf lautstark und versucht Mama und Papa zu weiteren Einkäufen zu überreden.

Bornholm / Bonbon Fabrik
Stoff für so manche Leckerei - in der Bonbonfabrik

Von Svaneke aus geht es quer über die Insel nach Ronne. Ein Besuch dort gehört ganz einfach dazu. Gar zu Städtisches jedoch darf man nicht erwarten. Zwar lebt jeder dritte Bornholmer in der Stadt, doch kommen da nicht mehr also 15.000 Einwohner zusammen. Es gibt zahlreiche Geschäfte, Gaststätten, Hotels und sogar ein paar Discos, doch im Viertel rund um die Kirche glaubt man sich in ein lebendiges Freilichtmuseum versetzt. Hübsche kleine Fachwerkhäuser, gepflegte Gärten und überall eine frische Brise, die fast ständig vom Meer herauf weht. Urlaub auf Bornholm ist halt immer Landurlaub. Das beweist sich auch auf den nächsten Stationen der Rundreise: Ob in Hasle mit seiner Museumsräucherei oder Allinge und Sandvig: überall dörfliche Ansiedlungen, deren Bewohner Hektik und Stress fremd sind.

Landschaftliche Schauspiele zwischen Küste und Meer warten unter anderem in Jons Kapel unweit von Vang und an der Helligdomsklipperne auf Besucher, um Geschichten von der Kraft der Ostseewellen zu erzählen.

Bornholm / Brandung
Gischt sprühende Brandung an der felsigen Küste

Besonderer Höhepunkt der Inseltour und schon wieder ein Geschichtsexkurs ist der unausweichliche Besuch der alten Burganlage von Hammerhus ganz oben an der Nordspitze. Selbst die Ruinen wirken noch machtvoll und geben eine beeindruckenden Einblick in die frühere Größe der Festung.



Reiseveranstalter Dänemark

Reiseveranstalter Grönland




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Kopenhagen | Kurzreiseführer Jütland | Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS