Reisemagazin schwarzaufweiss


Reiseführer Chalkidiki

Tour 3: Strände auf Sithonia

Strand in Sarti (Chalkidiki)

In Sarti, an der Ostküste Sithonias

Ungefähr 100 km muss man zurücklegen für die Umrundung Sithonias auf der gut ausgebauten Küstenstrasse. Bei diesem Ausflug hat man die Qual der Wahl: Ein wunderschöner Strand folgt dem nächsten.

Bereits wenige Kilometer südlich von Nikiti (1) reihen sich mehrere Sandbuchten aneinander, deren klares Wasser zum Baden einlädt. Die Strände Kalogrias, Elias und Lagomandra gehören zu den schönsten. Auch an guten Tavernen mangelt es hier nicht.

Vorbei an der quirligen Hafenstadt Neos Marmaras (2)  kann man wählen, ob man der bequemen Küstenstrasse folgt, oder der alten, anstrengenderen Strecke, die direkt am Meer verläuft und auf der man zahlreiche Buchten ansteuern kann.

Doch vorher kann man noch einen Abstecher ins 6 km entfernte Bergdorf Parthenonas (3) unternehmen, wo nicht nur Tavernen zu einer Rast einladen, sondern man auch mit einem herrlichen Blick über Meer und Küstenlinie belohnt wird.

Bei Toroni (4) vereinigen sich die Straßen wieder. Vorbei am idyllischen Naturhafen von Porto Koufo (5) geht es in den Ostteil Sithonias, wo man mit den Stränden von Kalamitsi ein beliebtes Postkartenmotiv wiederfindet.

Das 10 km entfente Sikia (6) liegt abseits des Touristentrubels, der folgende Ort dagegen, Sarti (7), hat sich weitgehend auf touristische Bedürfnisse eingestellt. Trotzdem wird es hier am kilometerlangen Sandstrand nie eng.

Auf den folgenden 40 km durchquert man eine äußerst reizvolle Landschaft. Mehrere sehr empfehlenswerte Strände, wie Ahlada Beach, Platanitsi und Armenistis, reihen sich aneinander. Viele sind nur über einen Campingplatz zu erreichen.

Vorbei an Vourvourou (8), dessen Lagunenlandschaft einzigartig auf der Chalkidiki ist, und dem winzigen Hafen von Ormos Panagias (9), wo Boote zu einer Tour entlang des Athos starten, erreicht man wieder den Ausgangspunkt Nikiti.

(Tour als pdf-Datei)


Das könnte Sie auch interessieren

.