Reisemagazin schwarzaufweiss


Reiseführer Chalkidiki

Halbinsel Sithonia

Zwischen Kalamitsi und Porto Koufo, Chalkidiki

Auf Sithonia sind die Individualisten unter den Urlaubern am besten aufgehoben. Sieht man von Neos Marmaras, mit seinen 3000 Einwohnern größter Ort Sithonias, und dem aufstrebenden und trotzdem dörflich gebliebenen Sarti einmal ab, bestimmen kleine Dörfer, langgezogene Strände und verlockende Buchten das Bild.

Sithonia, Chalkidiki

So manch traumhafte Badebucht ist nur über eine schlaglochübersäte unbefestigte Stichstraße zu erreichen, und wer die lange Anfahrt nicht scheut, der wird mit schön gelegenen Campingplätzen an tollen Stränden belohnt. Strände wie die von Armenistis, Platanitsi und Kalamitsi gehören zum Feinsten, was Griechenland zu bieten hat. Auch auf diesem Finger lockt das Hinterland zu Wandertouren, sei es zu einem abgelegenen Schildkrötensee oder ins fast menschenleere Parthenonas mit seinem herrlichen Rundblick. Wie auch in den anderen Teilen der Chalkidiki sind Wanderwege ausgeschildert und an fast allen Hotelrezeptionen ist eine ausführliche, deutschsprachige Wanderbroschüre erhältlich – wer Griechenland kennt, weiß diesen sonst nirgends vorhandenen Service zu schätzen.

Auch um Sithonia führt eine gut ausgebaute Küstenstraße, so daß der Finger während eines Tagesausfluges gut umrundet werden kann.

Orte und Sehenswürdigkeiten auf Sithonia

Agios Nikolaos / Metamorfosi / Neos Marmaras / Nikiti / Ormilia / Ormos Panagias / Parthenonas / Pirgadikia / Porto Carras / Porto Koufo / Sarti / Sikia / Toroni / Vourvourou


Das könnte Sie auch interessieren

.