DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

“Die letzte große Wildnis”

Auf unserer Route 2 von Lafayette nach Lake Charles liegt am Creole Nature Trail, der auf 80 Meilen durch die unberührte Marsch führt, das 1937 eröffnete Sabine National Wildlife Refuge, als “letzte große Wildnis” bezeichnet.

 Sabine National Wildlife Refuge, Cajun Country
Die "letzte grosse Wildnis" macht hier noch einen gepflegten Eindruck:
Eingangsbereich zum Sabine National Wildlife Refuge

Fast 5700 Hektar umfaßt das Vogelreservat, in dem neben 200 Arten auch 9000 Alligatoren, die in den 30er Jahren aus Südamerika eingeführte Biberratte ebenso wie Schildkröten, Nerze, Kaninchen und seltene Reiher zuhause sind.

Informieren kann man sich im Visitors Center, elf Meilen südlich der Ortschaft Hackberry am Highway 27: Mi-Fr 7-16, Sa-So 12-16 Uhr, Tel. 318 – 762 38 16.

Wenige Meilen südlich davon führt der gut zwei Kilometer lange Marsh Trail.

Reiseveranstalter USA




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden
Reiseführer Boston | Reiseführer Denver | Reiseführer Cajun Country | Reiseführer New York | Reiseführer Portland | Reiseführer San Francisco | Reiseführer Seattle | Kurzportrait USA

 

Twitter
RSS