DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Die unendlich weite Ebene von Dobrudsha war schon seit uralten Zeiten besiedelt. Das Thrakische Grabmal von Sveschtari zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Archäologische Reservat Jailata ist eine der Top-Adressen für botanische Erkundungen. Nicht weniger beeindruckend ist das für ganz Europa einmalige Felsenrelief des Reiters von Madara (UNESCO-Weltkulturerbe). Berühmte Felsenklöster, wie Aladsha, verdienen Aufmerksamkeit. Im Archäologischen Museum von Varna ist das älteste mit menschlicher Hand bearbeitete Gold der Welt ausgestellt. Der alte Königspalast von Euxinograd ist sehr berühmt für seinen Wein und Weinbrand.

Sonnenblumen in der Dobrudsha-Ebene, Bulgarien

Sonnenblumen, soweit das Auge reicht in der Dobrudsha-Ebene

In vielen Dörfern entlang der Küste haben die Einheimischen ihre Immobilien in Gästehäuser oder volkstümliche Gaststätten umgestaltet. Kunden sind meist Leute, die ihren Urlaub an der bulgarischen Schwarzmeerküste genießen. Solche Dörfer sind Osmar (mit seiner berühmten Weinkellerei), Prilep, Bulgarevo und Srebarna.

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13

 



 

Reiseveranstalter Bulgarien





Twitter
RSS