DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Brouwerij Timmermans

Seit mehr als 200 Jahren braut die im Pajottenland beheimatete Brauerei Timmermans, die seit 1993 zur Gruppe John Martin gehört, auf der Grundlage von Lambic ihre köstlichen Biere »Bourgogne des Flandres«, »Lambic doux«,   »Gueuze Cavea« und »Witte Lambic«. Diese Brauerei ist nun Teil eines seit mehreren Generationen existierenden Unternehmens, das der Engländer John Martin 1909 in Antwerpen gegründet und angesiedelt hatte. In Folge des Baus des Albertkanals und wegen des  dadurch verbundenen Qualitätsverlustes des eignen Brunnenwassers zum erstklassigen Brauen wurde 1928 Genval der neue Stammsitz des Hauses John Martin, das sich neben dem »Gueuze« von Timmermans auch auf das Brauen und Vermarkten von »La Trappe«, einem der sechs echten Trappistenbiere der Welt, auf »Kilkenny Irish Beer« und »Gordon Highland Scotch Ale« spezialisiert hat.

grand-place001
Einmal im Jahr präsentieren sich belgische Brauer
auf der Grand' Place, foto: fdp

Ohne die wundersame Wirkung von Brettanomyces Lambicus und Bruxellenis allerdings wäre das Brauen von Lambic nicht möglich. Nur in Brüssel und in einem Radius von 15 km rund um die belgische Metropole kommen diese natürlichen Mikroorganismen vor und ermöglich dank spontaner Gärung das Brauen eines einmaligen Bieres, dessen Grundlage 70% Malz und 30% Gerste sind. 

Durch eine gut verkostete Mischung aus altem und jungem Lambic produzieren die Brauer von Timmermans das leichte »Gueuze Caveau« mit unverwechselbaren Aroma, das erst nach einem langen Prozeß der Flaschengärung entsteht. »Witte Lambic« wird auf der Basis von jungem Lambic und unter Hinzufügen von Koriander und getrockneten Apfelsinenschalen hergestellt. Puristen unter den Biertrinkern werden keinen Gedanke an »Kriek Lambic«, einem wenig süßen Kirschbier, verschwenden, sollten es aber doch kosten. 6 bis 9 Monate dauert es, ehe die dunkelroten Kirschen der Sorte »Griotten« in den mit Lambic gefüllten Eichenfässer zersetzt und vergoren sind. Für ein 650 l Faß benötigt man 100kg Kirschen, um das erfrischend Kirschbier abfüllen zu können.

Wer all diese Biere kosten möchte, kehrt ins »La Bécasse« ein, das in einem kleinen Gang nahe der Eglise St-Nicolas liegt, oder ins ebenfalls versteckt in einem Gang liegende, rustikale  Café »A l'Image Nostre-Dame« (Impasse des cadeaux 3/Rue Marché-aux-herbes 8, Tel.: 02/219 42 49)

Brouwerij Timmermans
Kerkstraat 11
B-1701 ITTERBEEK
Tel.: 02/569 03 57
timmermansevents@johnmartin.be,
www.john-martin.be



Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen






home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Amsterdam | Reiseführer Brüssel | Reiseführer Kopenhagen | Reiseführer Prag
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS