DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Wer das „eigentliche“ Brasilien sucht, kann ins Hinterland fahren, wo sich Kakao-, Bananen- und Zuckerrohrplantagen befinden und wo sich außerdem ein landschaftliches Kleinod versteckt: die Tafelberge der Chapada Diamantina. Im neunzehnten Jahrhundert machten Diamantenfunde die Gegend reich, jetzt sieht man noch die Spuren in Form von alten Herrenhäusern in der einen oder anderen Kleinstadt. Ansonsten jedoch ist die Gegend touristisches Niemandsland, ein Nationalpark zwar, der jedoch allenfalls auf holprigen Straßen zu erreichen ist.

Der Geschmack der Tropen

Brasilien / Bahia / Salvador / StrandpromenadeAber auch an den Stränden Bahias ist Brasilien noch weit gehend ursprünglich. Weder bratwurst-deutsch noch gringo-amerikanisch. Selbst Costa do Sauipe, die größte der Ferienanlagen etwa hundert Kilometer nördlich von Salvador, wird zum überwiegenden Teil von Brasilianern besucht. Diskotheken, Tennisplätze, ein Golfplatz und Swimmingpool-Landschaften gehören natürlich dazu, aber direkt am Palmenstrand sieht man das alles nicht und hört nur noch die Atlantikbrandung. Wer ein paar hundert Meter Richtung Süden oder Norden spaziert, ist dann sogar endgültig allein mit sich, dem Sand und dem Meer. Also: Wer Strände sucht, sauber und endlos, einsam oder mit Touristenrummel, der ist in Costa do Sauipe am richtigen Ort.

Es gibt dort ein halbes Dutzend Hotelanlagen, alle in die Dünenlandschaft eingepasst, keine Hochhaus-Betonklötze. „Breezes“ ist Brasiliens erstes All-inclusive-Resort, für Europäer vermeintlich keine Besonderheit. Aber wenn man sich morgens zum Frühstücks-Buffet einfindet und dort vor der Auswahl an tropischen Früchten steht, die alle sozusagen vor der Haustür und vollkommen ausgereift geerntet wurden, dann ist man froh, hier so oft zugreifen zu können, wie man will: Papayas und Apfelsinen, Maracujas und Mangos, Ananas und Abacaxi, eine weißfleischige brasilianische Ananasart. Spätestens jetzt hat man den Geschmack der Tropen, den Geschmack Brasiliens und Bahias endgültig auf der Zunge.




Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Brasilien




Twitter
RSS